Am 26. November 2008 kommt es in der Innenstadt von Mumbai zu einer Serie von Terroranschlägen, die weit über die Grenzen Indiens hinaus Entsetzen auslöst. Das Taj Mahal Palace Hotel, das Oberoi Hotel, der größte Bahnhof der Stadt, Cafés, ein jüdisches Studienzentrum und viele andere Orte werden von schwer bewaffneten Männern gestürmt. Sie schießen wahllos um sich, werfen Bomben und nehmen Geiseln. Auch in den folgenden Tagen liefern sich die Terroristen heftige Gefechte mit der Polizei.
Datum: 11.10.2017 Kommentare: 0
 
Tausende Seen, viele kleine Bäche und Moore, der Müritz-Nationalpark und vor allem unberührte Natur: die Mecklenburgische Seenplatte ist ein landschaftlich und kulturell besonders reizvolles Gebiet, gelegen im südlichen Mecklenburg, etwa mittig zwischen Rostock und Berlin. Die Landschaft, die maßgeblich durch die Eiszeit entstanden ist, begeistert durch ihre Abwechslung.
Datum: 10.10.2017 Kommentare: 0
 
Winter 1966. Seilschaften aus den USA, aus England und Deutschland haben ein Ziel an der schweizerischen Eiger-Nordwand: eine neue Route in der 1.800 Meter hohen Wand zu erschließen. Doch es kommt zur Katastrophe als John Harlin II zu Tode stürzt. 2010 gelingt dem Deutschen Robert Jasper und dem Schweizer Roger Schaeli die erste freie Begehung der John-Harlin-Direttissima. Für Jasper aus vielerlei Gründen ein ungeheuer intensiver Moment.
Datum: 08.10.2017 Kommentare: 0
 
Küsten, die an die Lagunen in der Karibik erinnern, eine unberührte, klare Seenlandschaft wie in Kanada und imposante Kreidefelsen: Die drei Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft, Müritz und Jasmund in Mecklenburg-Vorpommern besitzen einzigartige Naturschätze. In diesem Jahr begehen die drei Nationalparks ihr 20-jähriges Jubiläum.
Datum: 04.10.2017 Kommentare: 0
 
"Urlaub im Schnee - viele Deutsche strömen jetzt in die Skigebiete. Einige lieben den Luxus im Edel-Hotel mit Alpenblick. Andere machen Winterferien auf dem Campingplatz.
Datum: 03.10.2017 Kommentare: 0
 
Der Kilimandscharo steht im Nordosten Tansanias nahe der Grenze zu Kenia. Er ist das höchste freistehende Bergmassiv der Erde und mit 5.893 Metern der höchste Gipfel Afrikas. Dreißigtausend Wanderer suchen hier jedes Jahr das Gipfelglück. Zehntausend kapitulieren allerdings vor den Strapazen und geben schon vorher auf. Entschädigung bietet die Natur rund um den Kilimandscharo.
Datum: 02.10.2017 Kommentare: 0
 
Aus dem Bauch der größten Kupfermine der Welt im Norden Chiles ertönt ein lautes Gewitter: Maschinen hämmern, Felswände explodieren, donnernd wird Gestein verladen. Die Bergarbeiter von Chuquicamata sind diesem Lärm Tag für Tag ausgesetzt. Raúl Alfaro arbeitet seit 18 Jahren als Lkw-Fahrer in der Mine. Über schmale Serpentinen transportiert er das Gestein zu den Schmelzöfen, wo aus dem glühenden Erz Kupfer gewonnen wird.
Datum: 27.09.2017 Kommentare: 0
 
Monumentale Felstürme, tiefe Schluchten: Äthiopiens Hochland ist einzigartig und einer der artenreichsten Lebensräume. Im Fokus der Tierfilmer steht der Äthiopische Wolf.
Datum: 19.09.2017 Kommentare: 0
 
Südafrika – hier kommt man der Größe und Weite der Natur so nah wie kaum an einem anderen Ort dieser Erde. Wir begeben uns auf Spurensuche und lernen dabei die atemberaubende Tier- und Pflanzenwelt Afrikas kennen. Löwe, Leopard, Nashorn, Elefant und Büffel begegnen uns ebenso wie Flusspferde, Impalas und die seltenen Wildhunde. Wir sehen wie ein Naturreservat funktioniert und zeigen welche Rolle nachhaltiger Tourismus im Naturschutz spielt. Schließlich entdecken wir die Kapregion und ihre einzigartige Flora und Fauna.
Datum: 14.09.2017 Kommentare: 0
 
Als wäre die eisige Natur in Alaska nicht schon genug, jagen auch Geister und andere paranormale Phänomene den Menschen einen Schauer über den Rücken. „Alaska X – Fälle des Paranormalen“ erzählt gruselige Begegnungen mit dem Übersinnlichen nach, die Bewohner Alaskas in der Vergangenheit gehabt haben wollen.
Datum: 13.09.2017 Kommentare: 0
 
Doku über das traurige Ereignis im April 2013 bei dem Marathon in Boston.
Datum: 12.09.2017 Kommentare: 0
 
Griechenland, der Staat in der Krise. Trotz aller Hilfsmilliarden ist das Land pleite, die Menschen kämpfen ums Überleben, um ihre Zukunft. Nur der Tourismus boomt. Die Urlauber, die am Strand liegen oder die Sehenswürdigkeiten besuchen, bekommen von der Krise nur wenig mit. Für sie ist Griechenland vor allem eines: billig. All inclusive in den großen Hotels auf den malerischen Inseln, Sonderangebote der Reiseveranstalter, vor allem für Last-Minute-Urlauber ist Griechenland ein Schnäppchen. Zwei Drittel der Griechen sind hingegen von Armut bedroht, die Jungen verlassen in Scharen das Land. Und Arbeit in der Tourismusindustrie gibt es allenfalls zum Billiglohn. Auf ihrer Reise beobachten die Autoren die Situation im Land. Sie sehen Obdachlosenschlangen vor Suppenküchen und Menschen ohne Krankenversicherung, die in Sozialstationen für ein paar Tabletten anstehen. Zahllose Schilder „Zu vermieten“ und „Zu verkaufen“ an Geschäften machen die dramatische Situation der Griechen sichtbar.
Datum: 10.09.2017 Kommentare: 0
 
Seite 1 von 13212345...Last »