Die Menschen, die zu schnell fahren, haben immer eine Ausrede parrat. Die meisten fahren angeblich anderen schnellen Fahrzeugen hinterher und achten nicht auf ihre Geschwindigkeit. Doch nicht ohne Grund gibt es diese Geschwindigkeitsvorschriften. Wer sich nicht dran hält, kann sich und andere leicht in Gefahr bringen.
Datum: 24.04.2014 Kommentare: 0
 
Wandeln in der chinesischen Terrakotta- Armee griechische Krieger? Was verraten Wandmalereien, ominöse Schriften und eine Silberschale über frühe Kontakte zwischen Ost und West? Und was haben blonde Mumien im chinesischen Wüstensand zu suchen? Eine spannende Spurensuche im "Reich der Mitte".
Datum: 24.04.2014 Kommentare: 0
 
Jeden Morgen packen Florian Romer und Frédéric Bierbrauer ihren Imbisswagen mit Namen "Erna&Co". In den Anhänger kommen Linsen, Spätzle und natürlich Maultaschen. Dann geht es auf Tour. Täglich verkaufen sie an einem anderen Standort Schwäbisch-Leckeres.
Datum: 24.04.2014 Kommentare: 0
 
Rund eine halbe Millionen Menschen erleidet jedes Jahr in deutschen Krankenhäusern gesundheitliche Schäden. Keime auf Frühchenstationen, giftige Brustimplantate oder Ärzte, die gar keine Zulassung haben - auch das Krankenhaus ist längst kein sicherer Ort mehr. ZDFinfo zeigt Menschen, die durch falsche Behandlungen nicht gesünder, sondern kränker wurden.
Datum: 23.04.2014 Kommentare: 0
 
Diese Folge aus der Reihe „Durchblick", vertieft sich in die komplexen Rätsel alltäglichen Wetters und veranschaulicht grundlegende Vorstellungen von Luftdruck, solaren Zyklen, wechselnden Winden und dem ständigen Zyklus von verdunstenden Wasser, welches regelmäßig wieder als Regen auf die Erde fällt. Erfahren Sie wie die Erdrotation Winde beeinflusst und sogar den Verlauf von Orkanen verändern kann.
Datum: 23.04.2014 Kommentare: 0
 
Warum verhalten sich Männer und Frauen in bestimmten Situationen so unterschiedlich? Lässt sich dies biologisch erklären, und gibt es verschiedene Muster in der Leistungsfähigkeit von männlichen und weiblichen Gehirnen?
Datum: 23.04.2014 Kommentare: 0
 
Diese Dokumentation präsentiert den längsten existierenden Zug in Privatbesitz, den Zirkuszug der Ringling Brothers and Barnum & Bailey. Dabei liefern sich Moderator Matt Brown und die Zirkusleitung einen Wettlauf gegen die Zeit, um die gewaltige Menge an Zirkusausrüstung rechtzeitig für den Weitertransport abzubauen und auf die Schiene zu verladen. Mitten in der Nacht führt die Reise von Baltimore in die Nähe von Washington D.C. Außerdem wird Matt auf dieser einzigartigen Zugfahrt herausfinden, dass das Zirkusleben für die Mitarbeiter nicht nur aus Glanz und Glamour besteht.
Datum: 22.04.2014 Kommentare: 0
 
Wie Altagsdrogen die Gesellschaft steuern. Allein jeden Morgen entscheiden sich 90 Prozent der Deutschen für ein Tässchen Kaffee, denn dieses regt ja vermeintlich unser Gehirn zu höherer Leistungsfähigkeit an, stimuliert die Muskeltätigkeit und fördert die Verdauung. Mittags greifen wir dann gern zu bis zur Unkenntlichkeit paniertem Fastfood und um abends so richtig zu entspannen, wird dann das ein oder andere Zigarettchen mit einem Glas Wein oder Bier konsumiert.
Datum: 22.04.2014 Kommentare: 0
 
Extremsport als Massenbewegung: Extremer Ausdauersport ist zum Massenphänomen geworden. In den letzten fünf Jahren hat sich die Zahl der in der Deutschen Triathlon Union registrierten Aktiven verdoppelt. Ein Trend, dem Mediziner mit gemischten Gefühlen gegenüberstehen.
Datum: 22.04.2014 Kommentare: 0
 
Die Gefahr war schon immer im Weltall. So war es auch vor 450 Mio. Jahren. Dort sah die Welt allerdings noch ganz anders aus, als jetzt. Die Kontinente waren derzeit anders "aufgebaut".
Datum: 21.04.2014 Kommentare: 0
 
Gefühlt ist sie überall: die Polizei in Deutschland. Sie ist Freund und Helfer und manchmal doch auch Prügelknabe.
Datum: 21.04.2014 Kommentare: 0
 
"Höher, saurer, wärmer" - so fassen Wissenschaftler die maritime Problematik zusammen. Eisschmelze, CO2-Reaktion im Wasser und der Treibhauseffekt sind verantwortlich dafür. Immer deutlicher zeigt sich, dass der CO2-Ausstoß weltweit drastisch reduziert werden muss, um eine Katastrophe im Stile eines Hollywoodfilms zu verhindern. "Ziemlich sicher wird die Temperatur bis zur Mitte des Jahrhunderts um zwei Grad ansteigen", fasst Dethlev Cordts die Erkenntnisse seiner Reise und vieler Gespräche mit Wissenschaftlern zusammen. "Das lässt sich jetzt schon gar nicht mehr verhindern.
Datum: 21.04.2014 Kommentare: 0
 
Seite 1 von 46412345...Last »