Millionen Amerikaner haben keine Krankenversicherung. Wenn es ihnen gesundheitlich schlecht geht, bevölkern sie die Warteräume der staatlichen Hospitäler in der Hoffnung auf ärztliche Hilfe. Doch wer kein Geld hat, stellt sich ganz hinten an oder wird gar nicht erst aufgenommen.
Datum: 29.08.2014 Kommentare: 0
 
Im deutschen Fernsehen ist die Live-Übertragung von Kämpfen verboten. Mixed Martial Arts Veranstaltungen gelten schlicht als zu brutal. Aber auch hierzulande wächst die Popularität des vergleichsweise jungen und modernen Kampfsports rasant. Mit ganz unterschiedlichen Motiven fangen Menschen an, zu trainieren: Die junge Ärztin Miriam Ulmer sucht Ausgleich zum harten Klinikalltag.
Datum: 29.08.2014 Kommentare: 0
 
Von Parks und Kulturdenkmälern bis hin zu Wäldern und Bergen – die Privatisierung von staatlichem Eigentum wird zunehmend zu einem Instrument, das zur Sanierung angeschlagener Haushalte in Europa dienen soll. Warum geben Länder und Städte ihr öffentliches Gut aus der Hand? Und wer sind die Investoren? Die Bürger wehren sich massiv dagegen, und in manchen Fällen haben sie damit Erfolg. Filmemacher Andreas Pichler zeigt in seinem investigativen Dokumentarfilm Beispiele aus einigen PIIGS-Staaten, aber auch aus Frankreich, Österreich und Deutschland.
Datum: 29.08.2014 Kommentare: 0
 
Montag, 30. April 1945: Die Rote Armee belagert den Reichstag; Hitler erschießt sich; das KZ Dachau ist befreit; amerikanische Truppen nehmen München ein; deutsche Soldaten sind auf der Suche nach dem ungefährlichsten Gegner für eine Kapitulation.
Datum: 29.08.2014 Kommentare: 0
 
Vor 65 Millionen Jahren stürzte ein Asteroid auf die mexikanische Halbinsel Yucatan. Er soll 75 Prozent allen Lebens ausgelöscht haben. Wie ist das möglich? Wissenschaftler spekulierten über Theorien zu den Folgen des desaströsen Einschlags: Globale Erderwärmung, verheerende Feuerstürme ... 1995 kam eine neue Theorie auf: Ein 32 Kilometer hoher und ca. 1.000 Stundenkilometer schneller Megasturm habe die radikale Auslöschung verursacht - ein Hypercane!
Datum: 29.08.2014 Kommentare: 0
 
Der Pazifische Feuerring ist die geologisch aktivste Zone der Erde, 90 Prozent aller Erdbeben ereignen sich hier. Entlang dieser Zone, die sich in einer Länge von knapp 40.000 Kilometern von Alaska bis Südamerika und von Neuseeland bis zur russischen Halbinsel Kamtschatka rund um den Pazifik erstreckt, befinden sich auch 75 Prozent aller aktiven und erloschenen Vulkane.
Datum: 29.08.2014 Kommentare: 0
 
Diese Doku zeigt die schlimmste vermeidbare Katastrophe in der Geschichte der deutschen Luftfahrt. Auch wenn das Feuer "nur" 17 Tote gefordert hat, so sind es in meinen Augen 17 zu viel, denn sie hätten nicht sterben müssen, ihr Tod war umsonst. Es ist der Brand im Flughafen Düsseldorf im Jahre 1996.
Datum: 28.08.2014 Kommentare: 0
 
Bizarre Karstfelsen, Wasserfälle und weite Reisterrassen. Die Provinz Guizhou liegt ganz im Westen Chinas und zählt zu den schönsten Regionen des Landes.
Datum: 28.08.2014 Kommentare: 0
 
Eine der Grundvoraussetzungen, die die Entstehung von Leben auf der Erde ermöglichten, ist die vulkanische Aktivität unseres Planeten. Ohne Vulkane wären wir nicht hier, sie sind ein unverzichtbarer Teil des globalen Energie - und lebensspendenden Kreislaufs.
Datum: 28.08.2014 Kommentare: 0
 
Die Pasterze am Großglockner ist einer der größten Alpengletscher Österreichs. In den Hochalpen gibt es nur wenige Orte, wo unberührte Natur und Zivilisation so dicht nebeneinander liegen wie am Großglockner, dessen Schönheit schon früh die Begehrlichkeit der Menschen erweckt hat.
Datum: 27.08.2014 Kommentare: 0
 
Die polnische Jüdin Rutka Laskier war kaum vierzehn Jahre alt, als sie 1943 in Auschwitz ermordet wurde. Erst sechzig Jahre nach ihrem Tod in der Gaskammer entdeckte man ihr Tagebuch, das sie während ihrer Zeit im Ghetto von Bedzin geführt hatte -- ein einzigartiges, bewegendes Dokument. In Bedzin hatte sie sich mit Stanisława Sapińska angefreundet, die Rutkas Tagebuch versteckt hielt und es über 60 Jahre später der in Israel geborenen Halbschwester Zahava Scherz übergab.
Datum: 27.08.2014 Kommentare: 2
 
Es war die größte Naturkatastrophe der Antike. Vor rund 2000 Jahren begrub der Vulkan Vesuv die römische Stadt Pompeji unter meterdicker Asche. Rund 16 000 Menschen starben. Die Leichname wurden in der Asche konserviert - in lebendigen Posen, ganz so, als wären sie plötzlich erstarrt.
Datum: 27.08.2014 Kommentare: 0
 
Seite 1 von 47612345...Last »