Heißer Sand, wohin man auch blickt – die Namib ist die älteste Wüste der Welt, und gleichzeitig eine der lebensfeindlichsten. Und doch hat es eine Vielzahl von Tieren geschafft, sich an das harte Leben in Trockenheit anzupassen. Die größten unter ihnen sind Wüstenelefanten. Um in der Wüste Namibias zu überleben, müssen sie lange, entbehrungsreiche Wanderungen auf sich nehmen. Nur die Leitkuh Clarissa weiß, wo die wenigen Wasserquellen zu finden sind. Nahrung ist knapp und die Hitze unerträglich, für ihre kleine Tochter Maja könnte die nächste Wasserstelle schon zu spät kommen.
Datum: 16.01.2018 Kommentare: 0
 
Kaum an einem Strand in Florida geschlüpft, begibt sich die Meeresschildkröte auf eine gefährliche und geheimnisvolle Reise, die erst nach 25 Jahren beendet sein wird.|Seit über 200 Millionen Jahren ist es dieselbe Route, die schon ihre Vorfahren bewältigt haben. So macht auch sie sich auf und folgt dem Golfstrom Richtung Arktis. Sie durchschwimmt den gesamten Nordatlantik bis nach Afrika.
Datum: 18.12.2017 Kommentare: 0
 
Die Lembeh-Straße, eine Meeresenge zwischen den indonesischen Inseln Lembeh und Sulawesi, ist berühmt für ihre Artenvielfalt. Am Meeresgrund stoßen Taucher hier auf einige bizarr aussehende Tiere: Geisterpfeifen- und Anglerfische sowie Fangschreckenkrebse und Schlangenaale. Manche von ihnen senden geheimnisvolle Leuchtbotschaften oder schauen aus dreigeteilten Augen. Jeder Meeresbewohner ergreift extreme Maßnahmen, um sein Überleben zu sichern.
Datum: 14.12.2017 Kommentare: 0
 
Zu unseren heimischen Vögeln gehören vor allem auch Meisen. Ihr Leben ist nicht einfach - Feinde und mangelnde Nistmöglichkeiten machen ihnen zu schaffen. Welche Überlebensstrategien haben sie entwickelt?
Datum: 12.12.2017 Kommentare: 0
 
Wаs für еin Zirkus - Diе wundеrbаrе Wеlt dеr Аrtistеn
Datum: 10.12.2017 Kommentare: 0
 
Das Volk der Huzulen lebt in den Karpaten, entlang der ukrainisch- rumänischen Grenze. Sie waren bis zum Ende des 19. Jahrhunderts im schwer zugänglichen Hochgebirge vom modernen Leben abgeschnitten und lebten nach eigenen Gebräuchen, von denen sie viele bis heute bewahrt haben. Die Huzulen leben in den Karpaten, entlang der ukrainisch-rumänischen Grenze. Früher wohnten sie vor allem auf einzelnen Gehöften auf den Hügeln, heute auch in Dörfern und Städtchen entlang der Flüsse. Traditionell leben sie von der Holz- und Schafwirtschaft.
Datum: 08.12.2017 Kommentare: 0
 
Dank ihrer Knopfaugen, ihres weichen Plüschfells und ihrer tapsigen Bewegungen gehören Koalas zu den beliebtesten Tieren Australiens. Doch obwohl die einst gejagten Beuteltiere mittlerweile unter strengem Schutz stehen, nimmt ihre Zahl weiter ab. Öffentliche und private Einrichtungen kämpfen um den Erhalt der niedlichen Beutelbären.
Datum: 29.11.2017 Kommentare: 0
 
Die Religionsgemeinschaft der Bishnoi lebt größtenteils in der Wüste Thar im indischen Bundesstaat Rajasthan; daneben gibt es Angehörige der Religionsgemeinschaft auch in den benachbarten Bundesstaaten Gujarat, Haryana, Punjab sowie in Delhi.
Datum: 18.11.2017 Kommentare: 0
 
Viehherden ziehen quer durchs Land, als wäre die Zeit stehen geblieben. Wagemut und Sinnlichkeit, Temperament und Tradition gehören zum Alltag der Menschen in Andalusien und erleben derzeit sogar eine Renaissance.
Datum: 17.11.2017 Kommentare: 0
 
Jährlich werden 58 Millionen Schweine geschlachtet, davon kommen 250.000 aus ökologischer Erzeugung. Der Film zeigt die Produktionskette von der Besamung bis zum Verzehr.
Datum: 03.11.2017 Kommentare: 0
 
Die Doku entführt den Zuschauer in eine ehemalige Kiesgrube - in ein Naturparadies, das kaum jemand kennt, obwohl es direkt vor unserer Haustür liegt. Wo über Jahrzehnte Bagger Kies und Sand förderten, ist nach Ende der Arbeiten eine Unterwasserlandschaft entstanden, deren Schönheit an tropische Riffe erinnert. Zahlreiche Tier- und Pflanzenarten haben hier eine neue Heimat gefunden.
Datum: 31.10.2017 Kommentare: 0
 
Pelz... Ein Thema für sich. Ich bin absolut gegen Pelz, da es unfair ist, Tiere einfach so zu töten, um an das Fell zu gelangen. Viele Menschen sehen es leider anders.
Datum: 27.10.2017 Kommentare: 0
 
Seite 1 von 4512345...Last »