Junge Flugschüler sollten sich mit ihren Jagdmaschinen in alliierte Bomberverbände stürzen. Erstmals sprechen sechs Überlebende vor der Kamera über dieses unbekannte Kapitel deutscher Geschichte.
Datum: 17.06.2017 Kommentare: 0
 
Im August 1945 verwüsteten Atombomben Hiroshima und Nagasaki. US-Wissenschaftler hatten den Bau der Massenvernichtungswaffe auch vorangetrieben, um Hitler-Deutschland zuvorzukommen. Beim Vorrücken auf deutschem Gebiet 1945 suchten die Alliierten nach den Fertigungsstätten der so genannten 'Wunderwaffen'. Sie wurden an mehreren Standorten fündig: Raketen, neuartige Flugzeuge - doch gab es auch den Bau an Hitlers 'Bombe'?
Datum: 26.05.2017 Kommentare: 0
 
Diese Dokumentation zeigt ein informatives Bild von dem Mann, der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika geworden ist: Donald Trump.
Datum: 13.11.2016 Kommentare: 0
 
Zusammen mit Filmaufnahmen aus der Nachkriegszeit und Geschichten von Zeitzeugen, zeichnet der Film ein persönlich geprägtes Bild dieser wechselvollen Jahre in Würzburg.
Datum: 19.08.2016 Kommentare: 0
 
Als Nazideutschland am 22. Juni 1941 die Sowjetunion überfällt, ist Wilhelm Bernau mit seiner Flakbatterie dabei. Die Welteroberungsträume Hitlers enden anderthalb Jahre später im Kessel von Stalingrad. Als einer der letzten deutschen Soldaten geht Bernau am 2. Februar 1943 in Gefangenschaft. In den 18 Monaten hat er unbeschreibliches Leid erlebt. Diese Dokumentation folgt ihm in seinen Erzählungen auf seinem Weg erst zum vermeintlichen Sieg und dann zur bitteren Niederlage.
Datum: 02.10.2015 Kommentare: 0
 
Der 8. Mai 1945: das Ende des "totalen Krieges". Die Gefühle der Besiegten schwankten - Niederlage oder Befreiung? Wenige Minuten nach Mitternacht unterzeichnet Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel in Berlin-Karlshorst die deutsche Kapitulationserklärung. Nach den dunklen Jahren des Krieges zwischen Hoffen und Bangen, zwischen Leben und Tod markiert das Ende des "Dritten Reiches" zugleich einen Neuanfang. Die "Stunde Null" ließ Sieger und Besiegte, Soldaten und Gefangene, die Überlebenden in den Konzentrationslagern, die Flüchtlinge und Vertriebenen sowie die Bewohner der zerbombten Städte aufatmen. Für einen Moment schien die Geschichte stillzustehen. Doch der Schein trog. Nicht nur Trauer und Verzweiflung über den Tod von Verwandten und Freunden, auch den Verlust von Idealen, die pervertiert worden waren, galt es zu verkraften. Der Erkenntnis vieler Deutschen, schamlos betrogen worden zu sein, folgte die deprimierende Aussicht, daß Jahre des Hungers, der Not und der Entbehrung bevorstanden.
Datum: 29.08.2015 Kommentare: 2
 
Den Winter 1944 über hatten die amerikanischen Truppenverbände in schweren Kämpfen in den Ardennen und im Hürthgenwald verbracht. Im Februar 1945 begannen sie eine Großoffensive, die das Ende des Dritten Reiches bringen sollte. Mit dabei waren zwei Dutzend Kameraleute des US-Signal Corps. Sie dokumentierten den Untergang Nazideutschlands auf 35mm Zelluloid: Befreiung und Zusammenbruch, Tod und Verzweiflung, Jubel und Erleichterung - 24 Bilder pro Sekunde.
Datum: 28.07.2015 Kommentare: 0
 
Die letzten zehn Tage Adolf Hitlers in seinem Bunker tief unter der Berliner Reichskanzlei wurden vielfach in Büchern und Erinnerungsberichten beschrieben. Der Kinofilm „Der Untergang", die bemerkenswerte Verfilmung der Tage vor und nach Hitlers Selbstmord, war sehr erfolgreich in den deutschen Kinos. Anlass für SPIEGEL-TV-Autor Michael Kloft, die dramatischen Ereignisse von 1945 für seine Reportage zu rekonstruieren.
Datum: 02.07.2015 Kommentare: 0
 
5. März 1953. Stalin ist tot. Einen Tag später liegt er aufgebahrt im offenen Sarg. Über 1,5 Millionen Menschen machen sich auf den Weg durch Moskau, wollen Abschied nehmen von einem "Gottgleichen" -- von ihrem "Väterchen", vom "größten Menschen der Epoche". Drei Tage dauern die Trauerfeierlichkeiten.
Datum: 14.06.2015 Kommentare: 0
 
Achtung! Doku ist für Kinder nicht gemacht!

Auch heute fragt man sich, wieso es in der Vergangenheit bereits Menschen gab, die jeden Tag aufs neue aufstehen und den Tag damit verbringen, Menschen umzubringen... Menschen, die unschuldig waren und hoffentlich im Tod ihren verdienten Frieden finden konnten...
Datum: 14.05.2015 Kommentare: 0
 
Das Schweizer Reduit ist ein System aus militärischen Verteidigungsanlagen in den Schweizer Alpen. Während des 2. Weltkrieges wurde es zum Inbegriff des Widerstands der Schweiz gegen das Deutsche Reich – zum einen ihres Widerstandswillens, zum anderen der militärischen Widerstandsfähigkeit der Schweizer Armee im Alpenraum.
Datum: 12.05.2015 Kommentare: 0
 
Interessante Geheimnisse des dritten Reichs werden gelüftet.
Datum: 06.05.2015 Kommentare: 0
 
Seite 1 von 612345...Last »