In Zeiten knapper werdender Ressourcen und steigender Rohstoffpreise scheint Recycling das Gebot der Stunde zu sein. Müllverbrennung war gestern, heute geht es um die Trennung und Wiederaufbereitung von Wertstoffen, auf Recyclinghöfen und Schrottplätzen. In Hamburg-Bahrenfeld steht einer der modernsten Recyclinganlagen der Bundesrepublik, mehr als vierhundert Kunden besuchen täglich den Hof.
Datum: 13.02.2018 Kommentare: 0
 
Urzeitlich anmutende Tiere, die sich unendlich langsam und scheinbar unbeholfen bewegen. Tagelang hängen Faultiere regungslos in den Wipfeln der Bäume – kaum sichtbar für den Menschen, aber als natürliche Gärtner essentiell für den Regenwald.
Datum: 10.02.2018 Kommentare: 0
 
Auf den ersten Blick ist Alaska ein Abenteuerland, bekannt für seine Naturwunder. Doch auf den zweiten Blick ist Alaska auch ein US-Bundesstaat, der in besonderer Weise von den Folgen des Klimawandels herausgefordert wird.
Datum: 08.02.2018 Kommentare: 0
 
Regenfluten, Hagelschauer, Tornados: Haben wir nur den Eindruck, dass sie immer häufiger auftreten oder passiert das wirklich? Wann werden Unwetterwarnungen herausgegeben - und wie entstehen sie eigentlich?
Datum: 28.01.2018 Kommentare: 0
 
Vor Sonnenaufgang schwärmen die Gummizapfer im brasilianischen Bahia aus, um nach alter Tradition die Baumstämme anzuritzen und den weißen Saft zu ernten. Die Nachfrage ist groß: bis heute ist es nicht möglich, Kautschuk in gleicher Qualität synthetisch herzustellen. Gummi ist ein vielseitiger Werkstoff. Rund zwei Drittel des weltweit gehandelten Gummis kommt in die Autoindustrie. Beim Reifenbau gilt: Je höher die Ansprüche an die Belastung, desto grösser der Anteil an Naturkautschuk. Die restliche Kautschuk-Produktion findet in unzähligen Produkten Verwendung: Qualitäts-Mundstücke für Blasinstrumente enthalten ebenso Naturkautschuk wie die Sohlen von Bergschuhen.
Datum: 27.01.2018 Kommentare: 0
 
Unter optimalen Bedingungen wächst das Supergras über einen Meter im Tag – mehr als irgendeine andere Pflanze. Deshalb vermag kein Baum soviel CO2 zu binden wie Bambus. Die Wunderpflanze wächst auch in nährstoffarmen Böden, verbessert deren Struktur und verhindert Bodenerosion. Die Bambusfaser verfügt über einzigartige Biegsamkeit bei grosser Druck- und Stossfestigkeit, vergleichbar nur mit Stahl. Deshalb lassen sich aus Bambus nicht nur günstige, sondern auch erdbebensichere Häuser und Brücken bauen.
Datum: 22.01.2018 Kommentare: 0
 
"Solo" hat ihr ganzes Rudel durch Löwen und Hyänen verloren. Als alleinlebende Wildhündin hat sie kaum eine Überlebenschance in Botsuanas Okavangodelta. Solo zeigt ein erstaunliches Verhalten: Bis sie ein neues Rudel von Artgenossen findet, schließt sie sich einer Schakalfamilie an, jagt gemeinsam mit ihnen und kümmert sich sogar um die Jungen. Da taucht auf einmal endlich ein neues Rudel Wildhunde auf. Jetzt muss sie sich entscheiden: Soll sie sich ihm anschließen oder bei ihrer Schakalfamilie bleiben?
Datum: 21.01.2018 Kommentare: 0
 
In der Trockenzeit im Tarangire Nationalpark in Tansania, kommen Tausende von Tieren zur einzigen Stelle, an der es noch Wasser gibt. Leichtes Spiel für die Löwen, sich Beute zu reißen. Sobald es wieder zu regnen beginnt, zerstreuen sich die Herden und die Raubtiere können nur noch die heimischen Paviane jagen. Diese allerdings wissen sich mit ihren scharfen Zähnen zur Wehr zu setzen und oftmals sind es die Löwen, die schwer verletzt das Weite suchen müssen.
Datum: 19.01.2018 Kommentare: 0
 
Heißer Sand, wohin man auch blickt – die Namib ist die älteste Wüste der Welt, und gleichzeitig eine der lebensfeindlichsten. Und doch hat es eine Vielzahl von Tieren geschafft, sich an das harte Leben in Trockenheit anzupassen. Die größten unter ihnen sind Wüstenelefanten. Um in der Wüste Namibias zu überleben, müssen sie lange, entbehrungsreiche Wanderungen auf sich nehmen. Nur die Leitkuh Clarissa weiß, wo die wenigen Wasserquellen zu finden sind. Nahrung ist knapp und die Hitze unerträglich, für ihre kleine Tochter Maja könnte die nächste Wasserstelle schon zu spät kommen.
Datum: 16.01.2018 Kommentare: 0
 
Britische Forscher haben eine neue Theorie über den ursprünglichen Zweck von Stonehenge entwickelt: Es könnte sich bei dem Steinkreis im Süden Englands um die gigantische Grabstätte für elitäre Familien handeln, die vor rund 5.000 Jahren lebten. Neue Untersuchungen von Funden aus Stonehenge und der näheren Umgebung lassen auch den Rückschluss zu, dass der mysteriöse Monolithen-Kreis das Zentrum von gigantischen steinzeitlichen Festivitäten war, zu denen Menschen aus den entlegensten Teilen der britischen Inseln in den Süden Englands strömten.
Datum: 14.01.2018 Kommentare: 0
 
Das Land der Schwaben hat viele Gesichter: Schroffe Täler, sanfte Hügel, weite Ebenen und tiefe Moore. An den strategisch günstigsten Orten liegen ihre Städte, am Neckar, der Donau, an Salinen und an Seeufern. Die fleißigen Schwaben bewahren ihre Vergangenheit und preschen in die Zukunft. Vom Ländle aus eroberte Bosch, Porsche und Daimler die Welt und auf dem Zollernberg überragt die Stammburg des letzten, deutschen Kaisergeschlechts die Gegend. Kaum ein deutsches Bundesland wird so bewundert und gleichzeitig so belächelt wie das Ländle.
Datum: 12.01.2018 Kommentare: 0
 
Der Wind pfeift scharf über das zugefrorene Watt, auf dem sich die Eisschollen gegeneinander auftürmen. Milchig-weißes Licht verzaubert die Landschaft in ein eisiges Stilleben. Außer dem Wind hört man keinen Laut. Die Menschen trotzen den eisigen Temperaturen in den wenigen urigen, reetgedeckten Häusern.
Datum: 01.01.2018 Kommentare: 0
 
Seite 1 von 8112345...Last »