Rund 15 Millionen stationäre Operationen haben die Deutschen letztes Jahr hinter sich gebracht. Dabei sind viele Eingriffe nicht nur teuer, sondern auch unnötig - und manche sogar schädlich. In keinem Land der Welt werden so viele künstliche Knie- und Hüftgelenke eingesetzt und so viele Herzkranzgefäße aufgedehnt wie in Deutschland. Rückenoperationen werden hierzulande dreimal so häufig durchgeführt wie in England und doppelt so häufig wie in Frankreich.
Datum: 05.07.2019 Kommentare: Kommentare geschlossen
 
Viele Menschen kennen das negative Gefühl, wenn sie das Geräusch von einem Bohrer beim Zahnarzt hören. Doch man kann einiges für seine Mundhygiene tun, um die Zähne bestmöglich zu versorgen und somit bohren ggf. sogar vermeiden können.
Datum: 03.06.2019 Kommentare: Kommentare geschlossen
 
Dr. Leonard Coldwell im Gespräch mit Prof. Michael Friedrich Vogt. Ist zwar keine Doku wie man sie hier gewohnt ist, aber dieses Video wollt ich euch nicht vorenthalten.
Datum: 07.10.2018 Kommentare: 0
 
Viele Menschen klagen über ihr Gewicht und träumen davon, gesund und leicht abzunehmen. Besonders nach der Winterzeit, nach dem Urlaub oder während viel Stress neigen wir dazu, ungesund zu essen, wodurch sich ein paar Kilos mehr auf der Waage einschleichen. Schade, dass es nicht genauso leicht ist, diese Pfunde wieder loszuwerden wie man sie angesetzt hat, oder?
Datum: 03.09.2018 Kommentare: 0
 
Für Neurochirurg Prof. Peter Vajkoczy steht heute eine komplizierte Operation an: eine Patientin mit einem Hypophysentumor. Bei dem Eingriff wendet der Hirnspezialist eine besondere Methode an. Er operiert durch die Nase der Patientin und vermeidet damit eine Öffnung des Schädels.
Datum: 23.03.2018 Kommentare: 0
 
Unter enormem Zeitdruck zu arbeiten, gehört für Chirurgen zur Routine. Doch was die Ärzte an der Medizinischen Hochschule Hannover, dem größten Lungentransplantationszentrum der Welt, leisten müssen, stellt selbst für die erfahrensten unter ihnen eine enorme Herausforderung dar. Ein einziger Handgriff kann hier über Leben oder Tod entscheiden. Die Reportage begleitet ein Ärzteteam unter Hochdruck, wenn im Notfall plötzlich jede Sekunde zählt.
Datum: 06.01.2018 Kommentare: 0
 
Ulrich ist elektrosensibel. Er glaubt, dass ihn die Strahlung von Elektrogeräten, von Telefonen oder Handys, W-Lan oder Bluetooth krank machen. Deshalb ist er seit 15 Jahren auf der Flucht vor der Strahlung, lebt ohne festen Wohnsitz und kann sich in den meisten Gegenden nur mit Schutzanzug bewegen.
Datum: 05.12.2017 Kommentare: 0
 
Sie sind Anfänger in einem der wohl verantwortungsvollsten Berufe unserer Gesellschaft, leisten die Erstversorgung in der Notaufnahme, stellen ihre ersten Diagnosen, entbinden und operieren zum ersten Mal. Die zehnteilige Doku-Serie "Junior Docs" begleitet acht Assistenzärzte bei ihrem Einstieg ins Berufsleben. In drei Hamburger Kliniken arbeiten sie in verschiedenen Fachbereichen: Rheumatologie, Gynäkologie, Anästhesie, Chirurgie, Urologie, Innere Medizin und HNO.
Datum: 27.11.2017 Kommentare: 0
 
Zahlen lügen nicht! Diese angebliche Wahrheit machen sich viele zunutze - vor allem Politik und Wirtschaft, lassen sich doch hinter scheinbar objektiven Zahlen die wahren Interessen und Ziele "wissenschaftlich" verbergen. Ob Bluthochdruck oder Blutzucker - die letzten Jahre wurden die Grenzwerte immer wieder gesenkt.
Datum: 26.10.2017 Kommentare: 0
 
Wenn das Leben endet, beginnt die Arbeit der Rechtsmediziner. Sie versuchen die Uhrzeit und die Ursache des Todes herauszufinden.
Datum: 06.09.2017 Kommentare: 0
 
Alexandra B. ist geständig, dennoch muss sie für drei Jahre und sieben Monate ins Gefängnis. Das Landgericht Berlin verurteilte sie 2016 wegen Betrugs und Missbrauchs von Titeln. Alexandra ist 36 Jahre alt. Sie wuchs in einem reichen Elternhaus auf: Hausangestellte, Gärtner, Fahrer, fünf Urlaubsreisen im Jahr. Der Berufswunsch der Eltern für Alexandra war Juristin oder Ärztin. Doch diese Erwartungen konnte sie nicht erfüllen. Nach verschiedenen Ausbildungen begann sie spät zu studieren, doch ihr Sozialpädagogik-Studium schloss sie nie ab.
Datum: 18.08.2017 Kommentare: 0
 
Welche Rolle ihr Blut spielt, wollten Menschen schon immer verstehen. Mehr als tausend Jahre hielt sich die Lehre über die vier Körpersäfte, von deren Gleichgewicht die Gesundheit abhing. Erst im 19. Jahrhundert erfolgte der tiefgreifenden Umbruch: Blut wird in seine Bestandteile zerlegt, analysiert und mit Grenzwerten versehen. Heute gehen Mediziner im Blut systematisch auf Spurensuche nach bestimmten Krankheiten. Aber was verrät das Blut wirklich über uns? Das klärt Planet Wissen mit dem Medizinhistoriker Prof. Florian Steger und dem Internisten Prof. Peter Nawroth.
Datum: 28.07.2017 Kommentare: 0