Wirklich abgeschiedene Orte gibt es heutzutage nur noch selten. Aber wer suchet, der findet bekanntlich. Joe Ray etwa lebt mitten in den USA in den Höhlen der Ozarks, wo er fast täglich mit Überschwemmungen konfrontiert wird. Dan Burton und seine Familie wiederum haben ihr persönliches „Mitten im Nirgendwo“ auf einer Insel des Michigansees gefunden, während Doc und Jeanny Leverett es sich lieber in einem Baumhaus gemütlich machen. Schließlich wäre da noch der Nomade Bärenklaue, der sein Lager regelmäßig verlegen muss, wenn in den Bergen Idahos mal wieder ein Waldbrand droht.
Datum: 18.09.2017 Kommentare: 0
 
1860 stand der Bürgerkrieg kurz bevor. Zu der Zeit gab es etwa 400.000 Sklavenbesitzer und fast 4 Mio. Sklaven in den Vereinigten Staaten.
Datum: 24.06.2017 Kommentare: 0
 
Wer waren die wirklichen Entdecker von Amerika?
Datum: 13.07.2015 Kommentare: 0
 
In Amerika findet man an fast jeder Ecke eine gefährliche Gang. Die Gangs dort sind natürlich voll bewaffnet. Da kann man sich in Deutschland glücklich schätzen, dass es das Waffengesetz gibt
Datum: 16.06.2015 Kommentare: 1
 
Amerikas heisse Grenze: Nachtschicht
Datum: 15.06.2015 Kommentare: 0
 
"Top Secret - Was Regierungen geheim halten" zeigt einige interessante Informationen, die, wenn es nach der Regierung selbst geht, am liebsten auch geheim geblieben wären.
Datum: 25.05.2015 Kommentare: 2
 
Sie sind Wissenschaftler, Journalisten und Detektive in einer Person: die "Strahlenjäger". Ihre Ziele sind das Aufspüren atomarer Verstrahlung und unabhängige Messungen an atomar verseuchten Orten überall auf der Welt. Sie begeben sich freiwillig in direkte Gefahr, denn nur dann können sie ihre Messwerte veröffentlichen und damit die Gesundheit vieler Menschen bewahren. Zum Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe vor 26 Jahren begleitet planet e. die "Strahlenjäger" bei ihrem Kampf gegen die Vertuschung der atomaren Gefahr.
Datum: 28.10.2014 Kommentare: 0
 
Sie ist die wohl bekannteste Statue der Welt und seit ihrer Fertigstellung im Jahr 1886 ein Symbol für die Verheißungen der USA _ doch seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 ist Freiheitsstatue längst nicht mehr so frei zugänglich wie einst. Insbesondere die beengten Verhältnisse im Inneren waren den Sicherheitsbehörden nach der traumatischen Erfahrung von 9/11 ein Dorn im Auge: Im Falle eines Terroranschlags hätten die schmalen Treppen leicht zur Todesfalle für die Besucher werden können.
Datum: 05.08.2014 Kommentare: 0
 
Doku über den ersten Besuch auf dem Mond von Neil Armstrong.
Datum: 20.05.2014 Kommentare: 0
 
Dieser Film beleuchtet eines der brennendsten innenpolitischen Probleme der USA: Die Illegale Einwanderung an der mexikanischen Grenze. Mehrere Millionen Menschen jährlich geben sich in die Hände von Schleuserbanden oder nehmen das Risiko auf sich. beim Versuch die Grenze zu passieren, verhaftet oder verschleppt zu werden oder auf einer Tage langen Wanderung durch die Wüste ihr Leben zu lassen.
Datum: 26.03.2014 Kommentare: 0
 
In dreiunddreißig Bundesstaaten der USA ist die Todesstrafe noch heute im Gesetz verankert. Aber ist sie noch zeitgemäß? Befürworter und Gegner kommen zu Wort. Vor allem aber geht es um die Betroffenen: die Verurteilten, auf die die Hinrichtung wartet, und die Angehörigen der Opfer, der Täter und der zu Unrecht Verurteilten. Drei Schicksale sind es, die Arnaud Gaillard und Florent Vassault unter die Lupe nehmen.
Datum: 07.03.2014 Kommentare: 1
 
Earnest Thompson Seton kam nach New Mexico, um einen abtrünnigen Wolf namens Lobo zu töten und dafür die Belohnung von 1000 US-Dollar zu erhalten. Bei seiner Suche begann er die Intelligenz, Treue und Wärme der Wölfe zu verstehen. Er tötete Lobo, fortan widmete er sich aber der Erhaltung dieser Tiere. Er schrieb einflußreiche Bücher und ist der Gründervater der Pfadfinder.
Datum: 30.01.2014 Kommentare: 0
 
Seite 1 von 712345...Last »