Die Doku entführt den Zuschauer in eine ehemalige Kiesgrube - in ein Naturparadies, das kaum jemand kennt, obwohl es direkt vor unserer Haustür liegt. Wo über Jahrzehnte Bagger Kies und Sand förderten, ist nach Ende der Arbeiten eine Unterwasserlandschaft entstanden, deren Schönheit an tropische Riffe erinnert. Zahlreiche Tier- und Pflanzenarten haben hier eine neue Heimat gefunden.
Datum: 31.10.2017 Kommentare: 0
 
Doku über die Seetang-Wälder, USA.
Datum: 24.07.2017 Kommentare: 0
 
Seitdem der Besitz von kleineren Mengen Cannabis im US-Bundesstaat Massachusetts erlaubt wurde, sind einige Jahre vergangen. Für die Studenten Anubis, Kane und Stiffler hat die rechtliche Lage neue Chancen eröffnet. Um ihr Studium zu finanzieren, verkaufen sie verschiedene Hanfprodukte an Kommilitonen in Boston. Doch trotz der vergleichsweise milden Gesetze hält die Polizei sehr streng Ausschau nach Verstößen – besonders am „National Weed Day“.
Datum: 09.07.2017 Kommentare: 0
 
Blumentiere, wie Korallen auch genannt werden, sind die Baumeister der Karibik. Sie schaffen artenreiche Riffe - diese werden in Hunderttausenden von Jahren durch Verkarstung zu verschachtelten Unterwasserhöhlen, nach Erosion zu weißen Sandstränden und nach tektonischen Hebungen zu ganzen Inselwelten.
Datum: 12.06.2017 Kommentare: 0
 
Ob in Schwedens flacher Moorlandschaft oder den karstigen Bergen Südosteuropas: Ausflüge in naturbelassene Regionen runden einen abwechslungsreichen Urlaub erst ab. Wo sich die Natur ohne menschliche Eingriffe entfalten darf, zeigt sich Europas wahre Vielfalt, und häufig ist sie auch als Tagestour vom Ferienort aus zu entdecken. Beispiele dafür sind die andalusischen Reservate Doñana und Cabo de Gata, die kroatischen Plitvicer Seen mit ihren smaragdgrünen Wasserfällen oder auch der Lorbeerwald auf La Gomera.
Datum: 09.06.2017 Kommentare: 0
 
Tiere und Pflanzen bedienen sich winziger Mikro- und Nanostrukturen, um die erstaunlichsten Effekte zu erreichen – davon können auch Forscher noch viel lernen.
Datum: 28.05.2017 Kommentare: 0
 
Hanf, aus dem u.a. Cannabis gewonnen wird, gehört nicht nur zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit, sondern auch zu den medizinisch wirksamsten.
Datum: 17.04.2017 Kommentare: 0
 
Vierzig Grad im Schatten sind im Sommer die Regel. Im Winter wird es nur wenig kühler. Im Wüstensaat Oman ist Regen die Ausnahme, natürliche Flüsse oder Seen existieren nicht. Und doch haben die Menschen hier an vielen Stellen die Wüste zum Blühen gebracht – sogar mit der in leuchtendem Rosa blühenden Feldrose.
Datum: 08.04.2017 Kommentare: 0
 
Die Brennessel ist eine Pflanze, die sehr viele Geheimnisse in sich birgt. Neben dem bekannten Brennessel-Tee gibt es viele verschiedene Möglichkeiten sie als Nahrungsmittel einzusetzen wie zB. in Brennessel Suppen, als Brennessel Spinat uvm. Die enthaltenen Nährstoffe sprechen dabei für sich. Darüber hinaus kann sie unterschiedlich in der Landwirtschaft eingesetzt werden wie zB. als Brennesseljauche, Beifutter für die Tiere usw.
Datum: 02.04.2017 Kommentare: 0
 
Blaue Seen von Wald umstanden, liebliche Buchten, wilde Einsamkeit: Im Norden Brandenburgs gibt es Seen, deren Klarheit an Kristalle erinnert. Mehr als 100 von ihnen liegen im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land. Allen voran der Stechlin östlich von Rheinsberg. Er ist 69 Meter tief, besonders klar und einer der am besten erforschten Seen Deutschlands.
Datum: 30.01.2017 Kommentare: 0
 
Es gibt viel mehr fleischfressende Pflanzen, auch Karnivoren genannt, als bisher angenommen. Selbst die bekannten Arten wie Sonnentau und Venusfliegenfalle weisen noch unbekannte Verhaltensweisen auf. Die Dokumentation beschreibt, wie fleischfressende Pflanzen ihre Beute (Insekten, Milben, andere Wirbellose, aber auch kleine Säugetiere) anlocken, fangen und verdauen, um sich mit lebensnotwendigen Stoffen zu versorgen.
Datum: 04.01.2017 Kommentare: 0
 
Seit zwanzig Jahren werden gentechnisch veränderte Organismen (GVO) weltweit angebaut. Durch Manipulationen am Erbgut lässt sich insbesondere der Ertrag von Pflanzen steigern. Doch der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft ist weltweit stark umstritten. Umso aufgeheizter ist die Debatte; die Unterscheidung zwischen Fakten und pseudowissenschaftlichen Argumenten fällt zuweilen schwer. Was stimmt, was ist erfunden? Wo liegt die Wahrheit über die Grüne Gentechnik?
Datum: 05.11.2016 Kommentare: 0
 
Seite 1 von 912345...Last »