Auf dem Kölnberg ist der umgangssprachliche Name eines 1973 erbauten Hochhauskomplexes von neun Gebäuden im äußeren Kölner Stadtteil Meschenich im Bereich der dortigen Straßen „An der Fuhr“, „Am Rondorfer Pfad“ und „Alte Brühler Straße“. Die Häuser haben bis zu 26 Etagen und zählen 1.318 Wohneinheiten zwischen 29 und 120 Quadratmetern Wohnfläche. In dem Hochhauskomplex leben gegenwärtig etwa 4.100 Menschen aus über 60 Nationen.
Datum: 08.01.2017 Kommentare: 0
 
Im Nachkriegsdeutschland wurde viel gebaut. Einige der damals entstandenen Bauwerke - darunter auch Atomkraftwerke - können nicht mehr optimal genutzt werden, weil ihre Substanz das "Haltbarkeitsdatum" überschritten hat. Gleichzeitig fehlt der Platz für neue Produktionskapazitäten, denn Genehmigungsverfahren für komplett neue Standorte sind langwierig.
Datum: 22.12.2016 Kommentare: 0
 
Am 21. Juli 1969 setzte Neil Armstrong als erster Mensch einen Fuß auf den Mond. Doch dahinter steckt eigentlich eine Inszenierung von Richard Nixon. George W. Bush ließ die Türme des World Trade Centers zerstören. Wahn oder Wahrheit? Millionen US-Amerikaner glauben jedenfalls daran. Sie glauben ebenso, dass Barack Obama eigentlich ein Reptiloid ist, ein Alien in Menschengestalt. Doch nicht nur US-Amerikaner hängen solchen Vorstellungen an: Quarks & Co nimmt auch die Verschwörungstheorien der Deutschen unter die Lupe und zeigt, wie man eine Verschwörungstheorie identifizieren kann.
Datum: 15.12.2016 Kommentare: 0
 
Massenweise geschmuggelte Waffen sorgen dafür, dass der Drogenkrieg in Mexiko immer mehr außer Kontrolle gerät. Reporter Christof Putzel berichtet aus Juarez/Mexiko, der Stadt mit der weltweit höchsten Mordrate, und begleitet Polizei, Spezialtruppen des Militärs sowie CSI-Teams im Kampf gegen den Waffenschmuggel.
Datum: 22.11.2016 Kommentare: 0
 
Der 2. November ist ein heiliger Tag in Amerika und in Amerika. An dem Tag, so heißt es, kehren die vestorbenen Seelen für kurze Zeit ins Jenseits zurück.
Datum: 14.11.2016 Kommentare: 0
 
Die Sagrada Família (vollständige katalanische Bezeichnung: Temple Expiatori de la Sagrada Família; deutsch Sühnekirche der Heiligen Familie) ist eine römisch-katholische Basilika in Barcelona. Der Bau der von Antoni Gaudí im neukatalanischen Stil entworfenen Kirche ist bis heute unvollendet. Sie wurde 1882 begonnen und soll nach jüngsten Prognosen 2026 abgeschlossen sein.
Datum: 12.10.2016 Kommentare: 0
 
Schwarzmarkt im Visier - Abzocker in Las Vegas
Datum: 29.09.2016 Kommentare: 0
 
Latex, rausspringende Brüste, Schwänze in Metall und viel nackte Haut – die Laufstege der Neunziger waren voll von Provokationen – eine Haute Couture der sexuellen Anspielungen. Außerdem wurde ein Hype um Supermodels kreiert, wie es ihn heute kaum noch gibt: Naomi Cambpell, Claudia Schiffer, Laetitia Casta und Linda Evangelista gehören zu den großen Musen und Stars des Jahrzehnts. Unsere persönlichen Favoriten und in Modefragen immer größtes Vorbild (sehr zum Ärger unserer Eltern), waren natürlich die Spice Girls mit ihren Plateauschuhen, Schlaghosen und bauchfreien Tops!
Datum: 11.09.2016 Kommentare: 0
 
Mensch und Erde - Im Zeichen der Evolution
Datum: 22.08.2016 Kommentare: 0
 
1895 trifft die behütete viktorianische Lady Mary Kingsley einen folgenschweren Entschluss. Als ihr Vater, ein Arzt und Teilzeit-Völkerkundler, stirbt und auch die Mutter wenige Wochen später begraben wird, steht Mary mit 32 Jahren allein da. Zu alt, um auf dem Heiratsmarkt noch wirkliche Chancen zu haben. Sie beschließt, das Erbe ihres Vaters anzutreten und dessen ethnologisches Lebenswerk zu vollenden.
Datum: 10.07.2016 Kommentare: 0
 
Wenn Menschen ihre Städte verlassen mussten, dann oft als Folge einer Naturkatastrophe. Was zurück bleibt, sind menschenleere Orte, die faszinieren können: sogenannte Geisterstädte. Statt ehemaliger Bewohner nehmen nun Flora und Fauna das Gebiet in Anspruch. Doch was passiert im Inneren der Bauwerke? Wie lange können sie der rohen Natur standhalten? Die Geschichten dreier verschiedener Städte zeigen, welche Ausmaße Umwelteinflüsse auf vom Menschen Erschaffenes bereits hatten.
Datum: 29.06.2016 Kommentare: 0
 
Feuer ist unberechenbar - gefräßig, zerstörerisch. Rasend schnell können die Flammen kommen. Ein Feind des Menschen - und zugleich faszinierend in seiner Gewalt. Die Brandermittler versuchen aus den Überresten dieser Gewalt zu lesen.
Datum: 11.06.2016 Kommentare: 0
 
Seite 1 von 1212345...Last »