Heinz Nixdorf baut aus dem Nichts einen Weltkonzern auf, er revolutioniert den Arbeitsalltag und treibt das deutsche Wirtschaftswunder an. In den 60er und 70er Jahren ist er der deutsche Steve Jobs. Sein Imperium liegt nicht im kalifornischen Silicon Valley, sondern in der ostwestfälischen Provinz, in seiner Heimatstadt Paderborn. Wie kaum ein anderer verkörpert der 1925 geborene Unternehmer das Wirtschaftswunder. Und nimmt den Kampf mit den Giganten der Computer-Branche auf. Die WDR-Dokumentation erzählt die außergewöhnliche Geschichte eines rasanten Aufstiegs, den er vor allem einer Tatsache verdankt: seinem unbedingten Leistungswillen.
Datum: 21.08.2016 Kommentare: 0
 
Der Zoll hatte es noch nie wirklich einfach. Doch es ist besonders gefährlich, wenn es sich um Waffenschmuggler handelt. Die könnten nämlich problemlos von ihren Waffen gebrauch machen.
Datum: 18.02.2016 Kommentare: 0
 
Der Berliner Großmarkt: Die ZDF.reportage von Ulli Rothaus erzählt Geschichten aus dieser ganz eigenen Welt, von den Früchten der Nacht im Bauch von Berlin.
Datum: 24.01.2016 Kommentare: 0
 
Neugierig, kritisch und frei berichtet ein Journalisten-Team in fundiert recherchierten, lebensnahen und einfühlsamen Reportagen an weltweiten Schauplätzen über Themen, die aus dem Fokus der Weltöffentlichkeit fallen: Menschenhandel im Namen des König Fußball ebenso wie der rücksichtslose Eroberungszug der Tabakindustrie in Asien oder traumatisierte Kriegsheimkehrer, die in der Heimat zu Gewalttätern werden. Die Themen der Dokumentationen sind ebenso unangenehm wie unumgänglich und regen zum Nachdenken an über die Schattenseiten einer Welt, die nicht nur aus Gewinnern besteht.
Datum: 24.12.2014 Kommentare: 2
 
Die globalisierte Beschleunigung hat uns alle fest im Griff. Verantwortlich für diese Geschwindigkeit ist die unkontrollierte Entwicklung der Wissenschaft, der Technik und der Wirtschaft. Wir sind in einem Zustand permanenten Zeitdrucks: Unsere Gesellschaft rast auf die ökologische, wirtschaftliche und soziale Katastrophe zu. Doch überall auf der Welt verweigern sich immer mehr Menschen dem allgegenwärtigen Stress. “Schluss mit schnell” ist eine Ode an das selbstbestimmte Leben.
Datum: 01.10.2014 Kommentare: 0
 
Von Parks und Kulturdenkmälern bis hin zu Wäldern und Bergen – die Privatisierung von staatlichem Eigentum wird zunehmend zu einem Instrument, das zur Sanierung angeschlagener Haushalte in Europa dienen soll. Warum geben Länder und Städte ihr öffentliches Gut aus der Hand? Und wer sind die Investoren? Die Bürger wehren sich massiv dagegen, und in manchen Fällen haben sie damit Erfolg. Filmemacher Andreas Pichler zeigt in seinem investigativen Dokumentarfilm Beispiele aus einigen PIIGS-Staaten, aber auch aus Frankreich, Österreich und Deutschland.
Datum: 29.08.2014 Kommentare: 0
 
Multinationale Unternehmen wie Apple, Google und Starbucks setzen in Europa Milliarden um, doch die Finanzämter sehen von dem Geld meist nur wenig. Viele der großen Konzerne wenden legale Tricks an, um Steuern zu sparen. Doch wie funktionieren diese Tricks und warum unternimmt die Politik nichts dagegen? Der Film zeigt u.a., wie geschickt Großkonzerne Politiker für ihre Zwecke
Datum: 08.08.2014 Kommentare: 0
 
Früher ging es im Kräftemessen der Staaten um Territorien und Ideologien. Heute entscheiden die Rohstoff-Ressourcen eines Landes über Macht und Ohnmacht auf dem Weltmarkt. Die Energien sind knapp und teuer, denn die Weltwirtschaft wächst, und nie war die Nachfrage größer als heute. In Deutschland wird die Energiewende der Politik, der Ausstieg aus der Kernenergie, zu einem Revival der fossilen Energieträger führen müssen, weil der Bedarf anders gar nicht zu decken ist. Das Ende eines Zeitalters der fossilen Brennstoffe, wie vielfach beschworen, ist deshalb noch lange nicht in Sicht.
Datum: 08.08.2014 Kommentare: 0
 
Die Nachfrage nach fossilen Energien ist groß. China ist für ein Drittel des weltweiten Wachstums des Erdölverbrauchs verantwortlich. Russland hingegen ist der globale Gigant für Öl- und Gaslieferungen. Auf der Suche nach den Öl- und Gasförderstätten dieser Welt reisten die Autoren der N24-Reportage von Aserbeidschan, über die Erdgasfelder in Sibirien bis zum größten Ölfeld in China bei Daqing.
Datum: 20.07.2014 Kommentare: 0
 
Ein Jahr nach der Neckermann-Insolvenz ist das einstige Traditions-Unternehmen nahezu abgewickelt. Auf dem früheren Firmenareal in Frankfurt haben sich neue Unternehmen angesiedelt - doch die Hälfte der Ex-Beschäftigten ist noch immer ohne Arbeit.
Datum: 12.05.2014 Kommentare: 0
 
Der Handel mit Haustieren hat sich längst zu einem lukrativen Industriezweig entwickelt. Vierbeiner wie Hunde und Katzen werden als Ware gehandelt, seltene Wildtiere wie exotische Reptilien und Vögel unter der Hand zu horrenden Preisen verkauft. Die Frage, wo die 23,3 Millionen Tiere in deutschen Haushalten herkommen, stellt sich kaum ein Käufer. Vielleicht auch deshalb, weil die Suche nach der Herkunft Erschreckendes zutage bringt.
Datum: 21.02.2014 Kommentare: 2
 
Wer denkt an Kinderarbeit, Tierquälerei oder Gift, das krank machen kann, wenn er neue Schuhe kauft? 37 Grad forscht nach: Wo kommen Leder und Pelz für Deutschland her und wie wurden sie behandelt?
Datum: 19.10.2013 Kommentare: 0
 
Seite 1 von 41234