Diese kinematographische Reise führt durch das faszinierende Amazonas-Delta. Mit einem einfachen Boot erreicht man die größte Flussinsel der Welt, die Ilha de Marajó. Ihre Bewohner bauen Açaí an: Diese Beere mit zahlreichen Heilkräften wird in die ganze Welt exportiert und auf dem berühmten Markt Ver-o-Peso in Belém im Süden des Deltas verkauft.
Datum: 08.12.2019 Kommentare: Kommentare geschlossen
 
Jo Hiller nimmt die Qualität von Gartenprodukten genau unter die Lupe. Er trifft erfahrene Gemüsebauern und Gärtner, fachkundige Tischler und kritische Pflanzenschutzexperten.
Datum: 25.11.2019 Kommentare: Kommentare geschlossen
 
"Erst beißen - dann fragen", lautet die Überlebensstrategie der Grünen Ameise, die trotz oder gerade wegen ihrer Aggressivität derzeit nicht nur in Australien viele neue Freunde gewinnt. So wird sie nicht nur dort, sondern auch in Südostasien und Teilen Afrikas vermehrt zur ökologischen Schädlingsbekämpfung eingesetzt.
Datum: 22.11.2019 Kommentare: Kommentare geschlossen
 
Kann Sand singen? Er kann. Aber will man ihn hören, muss man weit reisen, bis ins östliche Sibirien an den Baikalsee. Im Norden dieses geheimnisvollen Gewässers gibt es am Fuß des Kap Turali eine Sanddüne. Da hört man den Sand ganz deutlich – aber jeder hört etwas anderes. Für die Einheimischen sind es Sirenen, die mit ihrem Gesang den Besucher in die Tiefe locken wollen.
Datum: 05.11.2019 Kommentare: Kommentare geschlossen
 
Immer mehr Insekten verschwinden. Dabei bilden sie das Fundament einer gesunden Natur. Sie sind wichtige Bestäuber für Blütenpflanzen und Nahrung für viele Lebewesen. Sterben die Insekten, drohen auch andere Tier- und Pflanzenarten zu verschwinden. Am Insektensterben ist unter anderem unsere Landwirtschaft Schuld. In mehreren Regionen Deutschlands belegen Wissenschaftler bereits ein dramatisches Insektensterben. In diesem Video zeigen wir, wie wir Menschen das Insektensterben stoppen können. Quarks ordnet das Insektensterben ein und zeigt Hintergründe und Entwicklungen.
Datum: 26.09.2019 Kommentare: Kommentare geschlossen
 
Plage der Landwirte, Liebling der Naturschützer: Kaum ein Wildtier in Bayern ist so umstritten wie der Biber. Einst vom Menschen ausgerottet, hat sich das Nagetier seit seiner Wiederansiedlung wieder kräftig vermehrt.
Datum: 17.09.2019 Kommentare: Kommentare geschlossen
 
Tierärztin Ulla Tonner aus Trier hat einen ungewöhnlichen Fall: die Ratte eines jungen Pärchens hält seit Wochen ihren Kopf schief und dreht sich immer wieder im Kreis.In der Mannheimer Praxis von Dr. Dr. Benjamin Berk ist Spitz Berli zur Behandlung. Der Hund zeigt seit langem immer wieder Lahmheitserscheinungen.Tierärztin Dorte Noll aus Mogendorf ist auf Hausbesuch bei einem Main-Coon. Der Kater aus dem Tierschutz ist gerade erst in eine neue Familie gekommen und hustet.
Datum: 05.08.2019 Kommentare: Kommentare geschlossen
 
Doku in 4K über all die edlen Tiere, die sich im Serengeti befinden.
Datum: 23.07.2019 Kommentare: Kommentare geschlossen
 
Wir tauchen ein und besuchen die Küste Kaliforniens und treffen auf Grauwale und andere schöne Meeresbewohner.
Datum: 19.07.2019 Kommentare: Kommentare geschlossen
 
Das Kaspische Meer ist das größte Binnengewässer der Erde. Majestätische Berge, endlose Steppen, heiße Sandwüsten und üppige Sumpflandschaften umgeben das Gewässer. An den waldreichen Berghängen des Kaukasus haben Luchse und Wölfe ihre Heimat, das weitverzweigte Mündungsdelta der Wolga bietet Wasservögeln, Amphibien und der Rohrkatze ideale Lebensbedingungen.
Datum: 22.06.2019 Kommentare: Kommentare geschlossen
 
Die Atolle des Pazifischen Ozeans umschließen als ringförmige Korallenriffe eine Lagune, die mindestens einen Zugang zum offenen Meer aufweist. In diesen Passagen versteckt sich ein Großteil der pazifischen Artenvielfalt. An der Seite eines Doktorfisches unternimmt der Zuschauer eine Lebensreise und lernt dabei dieses hochinteressante Ökosystem näher kennen.
Datum: 14.06.2019 Kommentare: Kommentare geschlossen
 
Der Grand Canyon ist eines der größten Naturwunder auf unserem Planeten. Der ehemalige amerikanische Präsident Teddy Roosevelt nannte ihn den "einzigen Ort, den jeder Amerikaner einmal gesehen haben sollte." Tatsächlich ist der Grand Canyon heute der meistbesuchte Nationalpark der USA. Doch während die meisten Touristen nur wenige Tage im Nationalpark bleiben, ist er für etliche Menschen zum Lebensraum geworden.
Datum: 11.06.2019 Kommentare: Kommentare geschlossen