Die meisten Menschen unterschätzen dei Raben. Doch in Wirklichkeit sind sie sehr clevere Tiere.
Datum: 03.05.2017 Kommentare: 0
 
Alle Tiere schlafen. Allerdings äußerst unterschiedlich: Schlangen mit geöffneten Augen, bestimmte Vögel im Flug. Delfine kommunizieren sogar im Schlaf. Ein Film über ungewöhnliche Arten des Schlafs.
Datum: 30.04.2017 Kommentare: 0
 
Hanf, aus dem u.a. Cannabis gewonnen wird, gehört nicht nur zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit, sondern auch zu den medizinisch wirksamsten.
Datum: 17.04.2017 Kommentare: 0
 
Manche Schlangenarten können sogar fliegen! Sensationelle Szenen aus dem Dschungel zeigen die Tricks der tropischen Jäger.
Datum: 12.04.2017 Kommentare: 0
 
Vierzig Grad im Schatten sind im Sommer die Regel. Im Winter wird es nur wenig kühler. Im Wüstensaat Oman ist Regen die Ausnahme, natürliche Flüsse oder Seen existieren nicht. Und doch haben die Menschen hier an vielen Stellen die Wüste zum Blühen gebracht – sogar mit der in leuchtendem Rosa blühenden Feldrose.
Datum: 08.04.2017 Kommentare: 0
 
Wo die Natur sich von ihrer wildesten Seite zeigt, will er leben, unter extremen Bedingungen. Der Abenteurer Sylvain Tesson schlägt ein halbes Jahr sein Zuhause auf dem Baikalsee auf, komplett abgeschnitten von der Außenwelt. Dabei filmt er sich und seine Umgebung in eindrucksvollen Bildern. Er teilt mit uns die Grenzerfahrungen, den Kampf gegen beißende Kälte, seine Einsamkeit und die unglaublichen Momente - fast eins mit der wilden Natur.
Datum: 03.04.2017 Kommentare: 0
 
Die Brennessel ist eine Pflanze, die sehr viele Geheimnisse in sich birgt. Neben dem bekannten Brennessel-Tee gibt es viele verschiedene Möglichkeiten sie als Nahrungsmittel einzusetzen wie zB. in Brennessel Suppen, als Brennessel Spinat uvm. Die enthaltenen Nährstoffe sprechen dabei für sich. Darüber hinaus kann sie unterschiedlich in der Landwirtschaft eingesetzt werden wie zB. als Brennesseljauche, Beifutter für die Tiere usw.
Datum: 02.04.2017 Kommentare: 0
 
Die Doku zeigt eine Milliarde Jahre Erdgeschichte und erklärt, wie atemberaubende Landschaften entstanden sind und auch heute noch entstehen. Diese Folge beschäftigt sich mit den Anfängen Afrikas. Der Kontinent besteht aus bis zu drei Milliarden Jahre alten Plattenformen und war vor zwei Millionen Jahren die Wiege der Menschheit.
Datum: 28.03.2017 Kommentare: 0
 
Die Entstehung Zentralamerikas ist in der Erdgeschichte einzigartig: Während die meisten Kontinente vor mehreren Milliarden Jahren entstanden sind ist Zentralamerika erst 150 Millionen Jahre alt. Zwischen Nord- und Südamerika haben die gewaltigen Kräfte auf der Erdkruste einen winzigen Platz für die ozeanische Karibische Platte geschaffen die größtenteils unterhalb des Meeres verläuft.
Datum: 25.03.2017 Kommentare: 0
 
Mitten im Dschungel Venezuelas liegt eine vergessene Welt: Gigantische Tafelberge aus Sandstein ragen hier bis in den Himmel, un der höchste Wasserfall der Welt stürzt über 1000 Meter in die Tiefe. Die Einheimischen nennen diese Landschaft im Nebel Tepuis.
Datum: 21.03.2017 Kommentare: 0
 
Majestätische Waldelefanten, bizarre Insekten, gefährliche Schlangen, giftige Pflanzen und die höchsten Dschungelbäume der Welt nirgendwo sonst gibt es eine größere Vielfalt an Tieren und Pflanzen. "Malaysias Regenwald" zeigt die Geheimnisse und die atemberaubende Schönheit des Dschungels. Die tropische Sonne ist der Motor dieses faszinierenden Ökosystems. Allein auf einem einzigen Hektar malaysischen Dschungels finden sich mehr Tierarten als in ganz Europa. Tempel-Vipern, Mäusehirsche, Gottesanbeterinnen, Warane, die Vielfalt der Dschungel-Bewohner kennt keine Grenzen. Und Hunderte Lebewesen sollen noch nicht entdeckt worden sein. Wer überleben will, braucht raffinierte Strategien. Manche Insekten machen sich unsichtbar, indem sie sich als Blätter tarnen. Andere Tiere warnen mit auffälligen Drohgebärden vor ihrem gefährlichen Gift so die Speikobra. Dramatische Szenen zeigen den tödlichen Angriff einer Grubenotter auf einen Frosch. Und rätselhafte Wesen segeln durch die Nacht: die Riesengleiter.
Datum: 17.03.2017 Kommentare: 0
 
Mit Erdbeben, Wirbelstürmen, Vulkanausbrüchen und dem El-Niño-Phänomen wird 2015 als außergewöhnliches Katastrophenjahr in die Geschichtsbücher eingehen. Für den britischen Geophysiker Bill MacGuire ist das jedoch erst der Auftakt. Anhand sorgfältiger Analyse der zurückliegenden Katastrophen zeichnet er ein düstere Prognose für unseren Planeten: Weltweit werden sich tragische Naturereignisse weiter häufen - die Erde ist entfesselt.
Datum: 15.03.2017 Kommentare: 0
 
Seite 4 von 79« First...23456...Last »