Im äußersten Westen Chinas inmitten atemberaubender Landschaften liegt die Provinz Xinjiang. Sie ist reich an Kultur und Geschichte, die Karawanen der Seidenstraße bahnten sich jahrhundertelang ihren Weg von Europa und den arabischen Ländern bis nach Fernost. Überall finden sich Zeugnisse unterschiedlichster Traditionen - Perser, Mongolen, Türken, Chinesen - sie alle hinterließen Spuren in der Region.
Datum: 05.02.2014 Kommentare: 0
 
Es ist ein ehrgeiziges Umweltschutz-Projekt: Die Wiederherstellung des größten Marschlandes der Welt im Irak. Das Marschland gilt als der ursprüngliche Garten Eden und war lange Zeit Iraks Naturparadies. Mensch und Tier gediehen hier über 5000 Jahre. In den 1990er Jahren ließ Saddam Hussein diese gigantischen Feuchtbiotope austrocknen und verwandelte sie in eine Wüste. Nun soll das Gebiet wiederhergestellt werden.
Datum: 29.01.2014 Kommentare: 0
 
Es ist nach wie vor nicht geklärt, weshalb die Pyramiden damals tatsächlich erschaffen wurden. War es nun eine Grabstätte? Doch wieso findet man dann dort keine Mumien o.ä.?
Datum: 25.11.2013 Kommentare: 0
 
Weihrauch, auch Olibanum, ist das luftgetrocknete Gummiharz, das aus dem Weihrauchbaum gewonnen wird. Es wird sowohl kultisch als Räucherwerk als auch heilkundlich, d. h. in therapeutischer Absicht, verwendet. Der beim Verbrennen entstehende Rauch wird ebenfalls als Weihrauch bezeichnet.
Datum: 23.11.2013 Kommentare: 0
 
Die Altweltkamele (Camelus) sind eine Säugetiergattung, die sich in zwei Arten aufteilt: das Trampeltier oder Baktrische Kamel (C. bactrianus), das sich durch zwei Höcker auszeichnet und das Dromedar (C. dromedarius), das nur über einen Höcker verfügt. Wenn auch diese Tiere umgangssprachlich oft einfach als „Kamele" bezeichnet werden, so gehören zur zoologischen Familie der Kamele (Camelidae) auch die in Amerika lebenden Neuweltkamele (Guanako, Lama, Alpaka und Vikunja).
Datum: 15.11.2013 Kommentare: 0
 
In der Kalahari-Wüste in Botswana ist die Regenzeit die Zeit der großen Wanderung von über 20.000 Zebras.Wenn sich über der Kalahari die Gewitterwolken der jährlichen Regenzeit zusammenbrauen, scharren 20.000 Zebras bereits nervös mit den Hufen.
Datum: 21.10.2013 Kommentare: 0
 
Berbernomaden durchqueren wie eh und je die Sahara im Süden Marokkos. Nur selten taucht in den durch launische Winde immer wieder neu geformten Dünen eine Stadt auf, in der die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Im Schutz einer dieser Dünen entsteht ein Zeltlager, eine Unterkunft auf Zeit, die keine Spuren in der Saharalandschaft hinterlassen wird. Hierher kommen Wüstenfans, um sich fern der üblichen touristischen Pfade auf das Wesentliche zu besinnen.
Datum: 10.10.2013 Kommentare: 0
 
Las Vegas ist das Paradies der Vergnügungssüchtigen mitten in der Wüste von Nevada. Die gigantischen Casinos, außergewöhnlichen Luxushotels und atemberaubenden Bünenshows ziehen Jahr für Jahr Millionen von Menschen in ihrem Bann. Glamour und Glücksspiel, hübsche Mädchen und märchenhafte Hotelkomplexe all das steht für die Stadt der Spieler Doch Las Vegas hat auch dunkle Seiten: Spielsüchtige, Straßenstrich, Drogenkriminalität und Gewalt.
Datum: 28.08.2013 Kommentare: 0
 
Sonnenenergie in Strom wandeln - Desertec. Sauber, sicher, grün, los geht´s... was soll mit Atom sein? Hat mal jemand nach alten Kühlschränken, Schiffen oder Rasierern gefragt? Schrott, überholt, recycelt. Sonne, gibt unendlich. Einfach so. Unvereinbar in unserer westlichen Wirtschaftsordnung.
Datum: 15.06.2013 Kommentare: 1
 
Wüsten sind die vegetationsärmsten Gebiete unserer Welt. Die Wüste Gobi ist einer der außergewöhnlichsten Orte der Welt. Die Temperaturen erreichen bis zu 40°C im Sommer, und minus 40°C im Winter.
Datum: 30.05.2013 Kommentare: 0
 
Alleine durch die Wildnis, sieben Tage lang, ohne Ausrüstung, ohne fremde Hilfe: In der Serie zeigt Les Stroud wie man sieben Tage lang in der Wildnis überlebt und zurück in die Zivilisation findet. Zuerst lässt er sich an einem zuvor bestimmten Ort abseits der Zivilisation aussetzen und versucht viele Situationen zu inszenieren.
Datum: 08.04.2013 Kommentare: 1
 
Indien - einzigartig in seiner Vielfalt. Der Subkontinent ist geprägt von landschaftlicher, kultureller und ethnischer Verschiedenartigkeit. Die Reihe "Indiens wilde Schönheit" führt zu den spektakulärsten und schönsten Regionen Indiens.
Datum: 14.12.2012 Kommentare: 0