Die Lage der russischen Gesellschaft lässt sich wohl nirgends so gut ablesen wie in ihrer Keimzelle: der Familie. Insbesondere in denen der Superreichen und Mächtigen – wo Geld keine Rolle spielt und gleichzeitig alles bedeutet. Filmemacher Alexander Gentelev schaut hinter die Fassade der Oligarchen-Ehe. Dabei gelang es ihm, die Ex-Frau von Wladimir Potanin, dem reichsten Mann Russlands, zu interviewen. Außerdem begegnete er jungen Russinnen, die alles daran setzen, einen Oligarchen wie Potanin zu heiraten.
Datum: 05.10.2016 Kommentare: 0
 
Stahl ist ein Werkstoff, der es in sich hat. Ohne Stahl gäbe es kein Besteck, keine Töpfe oder Werkzeuge, geschweige denn Autos, Brücken oder Strom. Stahl ist einer der vielfältigsten Werkstoffe der Welt. Das Material ist biegsam und stabil zugleich. Stahl hält mehr aus als Eisen oder Bronze. Stahl steht für technischen Fortschritt. Ihn direkt zu vergießen, gilt als die Königsdisziplin in der Stahlproduktion. Das beherrscht bis heute nur eine Handvoll Unternehmen. Zu den Topproduzenten gehört eine Fabrik im österreichischen Linz. Dort werden riesige Stahlhüllen für Gas- und Dampfturbinen hergestellt.
Datum: 01.10.2016 Kommentare: 0
 
Wernher von Braun paktierte mit dem NS-Regime. In Hitlers Krieg baute er für den Diktator die V2-Rakete. Bei Kriegsende gerade 33 Jahre alt, konnte er seine Karriere nahtlos in den USA fortsetzen. Eine Dokumentation des ZDF.
Datum: 23.09.2016 Kommentare: 0
 
"Ich habe den schönsten Job der Welt", sagt Raymonde Kulessa. Mehr als 3.000 Babys hat die Hebamme auf die Welt geholfen. Keine ist wie sie, heißt es am Klinikum.
Datum: 22.09.2016 Kommentare: 0
 
Grillen ist in, Grillen wird regelrecht zelebriert. Immer teurere Gerätschaften, immer besseres Fleisch, nächtelang wird in sogenannten Smokern nach Niedrigtemperatur-Methode gearbeitet. Der Männertraum von heute heißt Kugelgrill und Kobesteak.
Datum: 18.09.2016 Kommentare: 0
 
"Unsere Stimmung ist glänzend, ernst und weihevoll; es ist doch etwas Eigenartiges, wenn man so nahe an dem Tode steht." Es sind verstörende Worte aus dem achtbändigen Kriegstagebuch des bayerischen Offiziers Kurt Hopffer, der auszog, um sich auf dem Schlachtfeld als Held zu beweisen. Noch heute befindet sich seine Chronik - ein beachtlicher Dokumentenfund - in Familienbesitz. Hopffer starb bei Verdun: "Heute ist Himmelfahrt", begann sein letzter Eintrag ins Tagebuch am 1. Juni 1916. Persönliche Aufzeichnungen wie diese, von Soldaten des Ersten Weltkriegs, bilden die Grundlage für den Film von Stefan Brauburger und Stefan Mausbach.
Datum: 15.09.2016 Kommentare: 0
 
Dem zunächst unbedeutenden Grafen Robert Bruce (1274-1329) gelingt der Aufstieg zu einem der bedeutendsten mittelalterlichen Herrscher auf den britischen Inseln. Politische Intrigen, blutige Schlachten und die rücksichtslose Beseitigung aller Feinde - selbst wenn dies Totschlag vor dem Hochaltar bedeutet - begleiten seine Eroberung des schottischen Throns.
Datum: 09.09.2016 Kommentare: 0
 
Erster Weltkrieg, Anfang 1915: Von der Kanalküste bis in die Vogesen ist die Westfront erstarrt. Es muss Bewegung in den Krieg - um jeden Preis. Am 22. April setzen die Deutschen erstmals Giftgas ein und öffnen die Büchse der Pandora.
Datum: 06.09.2016 Kommentare: 0
 
Er war Drogenboss, berüchtigter Killer und zugleich ein Wohltäter für die Armen: Pablo Escobar. Pablo Emilio Escobar Gaviria wurde als Sohn eines Bauern und einer Lehrerin in Rionegro geboren, wo er in den Slums aufwuchs. Bereits als Jugendlicher stahl er Grabsteine und verkaufte sie wieder.
Datum: 03.09.2016 Kommentare: 0
 
Dem Volk der Unerwünschten gehören weltweit rund 17 Millionen Menschen an: Vertriebene, Flüchtlinge und Migranten leben am Rande der Nationalstaaten. "Refugistan liegt in der Rangliste der bevölkerungsstärksten Länder auf Platz 60. Hier leben die, die keiner will, unter der organisatorischen Aufsicht der Verwaltungskrake UNHCR und mit Unterstützung der großen NGOs. Gemeinsam wachen sie darüber, dass die Lebensbedingungen in den Camps bei aller Absurdität zumutbar bleiben. "Neue Heimat Flüchtlingslager vermittelt einen erschütternden Eindruck vom Alltag in diesen künstlichen Städten.
Datum: 01.09.2016 Kommentare: 0
 
Bei einer Autoimmunerkrankung greift das Immunsystem körpereigenes Gewebe an und nicht Fremdkörper wie Viren und Bakterien. Warum wird bei immer mehr Menschen der eigene Körper zum Feind?
Datum: 31.08.2016 Kommentare: 0
 
Burnout, das «Ausgebranntsein» ist ein psychischer und physischer Erschöpfungszustand, meist verursacht durch Stress, Leistungsdruck und Angst vor dem Versagen. Neben Managern leiden vor allem Menschen aus dem Erziehungs- und Sozialbereich an Burnout. Früher führte das Phänomen häufig zu langwierigen Depressionen, heute packt man das Problem oft rechtzeitig an. Damit erhöhen sich nicht nur die Heilungschancen, viele Betroffene stellen ihre Lebens- und Arbeitsgewohnheiten radikal um und verbessern dadurch entscheidend ihre Lebensqualität. Drei Portraits von Betroffenen und ihr Weg zurück zu neuer Lebensfreude.
Datum: 28.08.2016 Kommentare: 0
 
Seite 5 von 275« First...34567...Last »