Von Parks und Kulturdenkmälern bis hin zu Wäldern und Bergen – die Privatisierung von staatlichem Eigentum wird zunehmend zu einem Instrument, das zur Sanierung angeschlagener Haushalte in Europa dienen soll. Warum geben Länder und Städte ihr öffentliches Gut aus der Hand? Und wer sind die Investoren? Die Bürger wehren sich massiv dagegen, und in manchen Fällen haben sie damit Erfolg. Filmemacher Andreas Pichler zeigt in seinem investigativen Dokumentarfilm Beispiele aus einigen PIIGS-Staaten, aber auch aus Frankreich, Österreich und Deutschland.
Datum: 29.08.2014 Kommentare: 0
 
Von den Zuwanderern in Deutschland stellen die Russlanddeutschen die größte Gruppe dar. In der zeitweise hitzigen Integrationsdebatte spielten sie aber im Gegensatz zu Migranten aus islamisch geprägten Ländern so gut wie keine Rolle. 2,3 Millionen Menschen kamen in den vergangenen zwanzig Jahren aus der Sowjetunion und - nachdem diese 1991 zerfiel - aus ihren Nachfolgestaaten in die Bundesrepublik. Dies entspricht der Bevölkerungszahl Thüringens und übertrifft zum Beispiel die von Mecklenburg-Vorpommern bei weitem.
Datum: 13.08.2014 Kommentare: 0
 
Multinationale Unternehmen wie Apple, Google und Starbucks setzen in Europa Milliarden um, doch die Finanzämter sehen von dem Geld meist nur wenig. Viele der großen Konzerne wenden legale Tricks an, um Steuern zu sparen. Doch wie funktionieren diese Tricks und warum unternimmt die Politik nichts dagegen? Der Film zeigt u.a., wie geschickt Großkonzerne Politiker für ihre Zwecke
Datum: 08.08.2014 Kommentare: 0
 
Der Abzug der internationalen Truppen aus Afghanistan wird 2014 vollzogen sein. Über 3000 Soldaten verloren ihr Leben. Die ISAF hinterlässt ein Land am Rande des Bürgerkriegs. Um das verworrene Netz dieses Krieges zu entwirren, sprechen wir mit den Protagonisten des langen Konfliktes, u.a. mit CIA-Agenten, Taliban und Zivilisten. Was hat der Einsatz gebracht? Wie sieht Afghanistans Zukunft aus?
Datum: 07.08.2014 Kommentare: 0
 
Sie waren die Symbolgestalten ihrer Zeit, wurden verehrt, bekämpft, manchmal geliebt und später oft verklärt. Jeder von ihnen steht für einen charakteristischen Abschnitt der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. ZDF-History lässt die Kanzler Revue passieren - von Adenauer bis Schröder.
Datum: 23.07.2014 Kommentare: 0
 
Ich biete zum Betrachten der Dokumentarfilm des russisch-deutsche Produktion "Geschäftsreise zu Tode. Oder russischen Spezialeinheiten Truppen in Grosny". Der Film im Jahr 1996 erstellt wurde, auf dem World Film Festival des dokumentarischen Kino in New York im selben Jahr Gold-und Silbermedaillen ausgezeichnet wird. Der Protagonist von einem Bild - Oberstleutnant Igor Komissarov. Im Februar-März 1996 war er der Leiter der Presse-Service der GUOSh Ministerium für Innere Angelegenheiten der Russischen Föderation in Grosny. Die professionelle militärische Mann, wagte Igor Fjodorowitsch und initiativ in Tschetschenien gearbeitet.
Datum: 21.07.2014 Kommentare: 10
 
Viele Fragen rund um den Terrorangriff auf das Westgate-Einkaufszentrum in Nairobi sind immer noch nicht geklärt. Es steht zum Beispiel noch nicht fest, wie die Täter heißen. Bekannt zu dem blutigen Anschlag hat sich die islamistische Al-Shabaab-Miliz aus dem Nachbarland Somalia. Doch wer verbirgt sich dahinter? Und welche Verbindungen gibt es zum Al-Kaida-Netzwerk? Jörg Brase versucht, Licht ins Dunkel zu bringen.
Datum: 20.07.2014 Kommentare: 0
 
Die Nachfrage nach fossilen Energien ist groß. China ist für ein Drittel des weltweiten Wachstums des Erdölverbrauchs verantwortlich. Russland hingegen ist der globale Gigant für Öl- und Gaslieferungen. Auf der Suche nach den Öl- und Gasförderstätten dieser Welt reisten die Autoren der N24-Reportage von Aserbeidschan, über die Erdgasfelder in Sibirien bis zum größten Ölfeld in China bei Daqing.
Datum: 20.07.2014 Kommentare: 0
 
Waffenhandel, Schmiergeldzahlungen, Wahlkampfgelder und ein brutales Attentat in der pakistanischen Stadt Karatschi im Jahr 2002: Seit über einem Jahrzehnt hält die sogenannte Karatschi-Affäre Frankreich in Atem. War das Attentat ein Racheakt für nicht gezahlte Schmiergelder? Welche französischen Politiker waren damals involviert? Die Filmemacher Jean-Christophe Klotz und Fabrice Arfi durchleuchten in ihrer Dokumentation “Geld, Blut und Demokratie – Die Karatschi-Affäre” die Hintergründe und Zusammenhänge dieser tragischen Staatsaffäre.
Datum: 20.07.2014 Kommentare: 0
 
Dutzende Atombunker, Luftschutzkeller an fast jeder Straßenecke und eines der tiefsten U-Bahnnetze der Welt. Im Ernstfall soll sich die Bevölkerung der Millionenmetrople in der Metro in Sicherheit bringen. Das unterirdische Moskau ist eine gigantischen Festung. In Europa gibt es nichts vergleichbares. Die meisten Anlagen bauten die Sowjets in der Hochzeit des Kalten Krieges zwischen 1946 und 1985.
Datum: 20.07.2014 Kommentare: 0
 
Dieses Video ist zwar etwas länger, aber heute ist ja Sonntag. Da sollte man sich die Zeit nehmen können :)
Datum: 27.06.2014 Kommentare: 0
 
Über dieses Thema sprechen Politiker nur sehr ungern: Die Machtkämpfe innerhalb der eigenen Partei; die schmutzigen Tricks, mit denen sich Parteifreunde bekriegen. Zwar stilisieren Politiker die Auseinandersetzungen mit konkurrierenden Parteien gerne zu Glaubenskriegen, zu Herzensangelegenheiten.
Datum: 07.03.2014 Kommentare: 0