Die deutschen Ein- und Ausfuhrbestimmungen sind streng. Mit Spürhunden und geübtem Blick ziehen deutsche Zöllner immer wieder Schmuggelware aus dem Verkehr: Drogen, Zigaretten, Alkohol, Geld oder sogar Tiere. "24 Stunden" schaut den Zoll-Beamten am Flughafen Düsseldorf, dem mobilen Einsatzkommando an der deutsch-holländischen Grenze und den Schwarzgeld-Fahndern an der deutsch-schweizerischen Grenze über die Schulter.
Datum: 13.04.2012 Kommentare: 4
 
hr-Autor Rütger Haarhaus hat sich an die Fersen der Ermittler geheftet und einige spektakuläre Aufgriffe miterlebt. Der Mobilen Kontrollgruppe des Zolls gehen immer wieder kleine und große Fische ins Netz. Häufig sind sie auf der Autobahn unterwegs. Manchmal haben die Fahnder Glück, manchmal müssen sie viel Geduld aufbringen und Rückschläge hinnehmen. Auch wenn nicht alle Aufgegriffenen später verurteilt werden, so ist wenigstens die Ware sicher gestellt - ein kleiner Trost. An anderem Ort bereiten verdeckte Ermittler einen Schlag gegen illegale Zigarettenhändler aus Osteuropa vor. Dem Staat entgehen durch diesen Handel mehrere Milliarden Euro Steuereinnahmen pro Jahr. Da macht sich die Arbeit der Fahnder schnell bezahlt - wenn es gelingt, die Hintermänner zu kriegen.
Datum: 13.04.2012 Kommentare: 3
 
Jeden Tag gibt es irgendwo in China Festnahmen: Gewaltdelikte, Drogen, Raub. Die Täter kommen ins Gefängnis, sie werden häufig zu langjährigen Haftstrafen verurteilt, einige werden sogar hingerichtet. Was passiert mit ihren Kindern? In einem Land ohne funktionierendes Sozialsystem, in dem auch die Kinder von Kriminellen zuweilen als unwürdige Mitglieder der Gesellschaft stigmatisiert werden, ist für sie kein Platz.
Datum: 25.03.2012 Kommentare: 2
 
TerraX (2009) - Eine schwer befestigte Grenzanlage zieht sich vor beinahe 2000 Jahren quer durch ganz Europa - der Limes. Kriegsschiffe sichern die Flussgrenzen Rhein und Donau - den "nassen Limes". Palisaden, Wall und Graben, vier Meter hohe Mauern und Kastelle bilden den Landlimes quer durch Germanien, durch das wilde Barbaricum. Ein Bollwerk von Nordbritannien bis zum Schwarzen Meer. Doch wovor fürchtete sich das Imperium Romanum?
Datum: 22.03.2012 Kommentare: 0
 
(2007) Zwischen dem Siemens-Konzern und der zuständigen Staatsanwaltschaft in München gab es bei den Ermittlungen des größten deutschen Wirtschaftsskandals eine ungewöhnlich enge Kooperation. Die bei der Razzia in der Siemens-Zentrale am 15. November 2006 beschlagnahmten Beweismittel in Form von 36.000 Aktenordnern wurden von Siemens selbst digitalisiert. Diese Praxis im Rahmen des Ermittlungsverfahrens bestätigte die zuständige Oberstaatsanwältin, Brigitte Schroeder, gegenüber der ARD.
Datum: 18.03.2012 Kommentare: 2
 
Aus der aktuellen polizeilichen Kriminalstatistik geht hervor, dass es im vergangenen Jahr 21 500 erfasste Fälle von "Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte" gab -- 59 pro Tag. Die Zahl der verletzten Polizisten bei Fußballeinsätzen hat sich in den vergangenen fünf Jahren vervierfacht. Die Reportage "Auch Mensch! -- Polizisten in Extremsituationen" am Samstag, 31. Dezember 2011, 11.45 Uhr, zeigt in ZDFinfo schonungslos, welchen Belastungen und Herausforderungen sich vor allem junge Polizeibeamte tagtäglich stellen müssen. Der Film dokumentiert die Polizeiarbeit bei dem Risikospiel der 2. Fußball-Bundesliga FC Hansa Rostock gegen den FC St. Pauli. 2000 Polizeibeamte sind im Einsatz. Dort, wo die verfeindeten Fangruppen aufeinandertreffen, entstehen die größten Stresssituationen für die Polizisten. Sie müssen sich darauf einstellen, dass es wieder zu Straßenschlachten kommt. Was geht in den Köpfen der Beamten vor? Wie bereiten sie sich auf Extremsituationen vor? Wie bewältigen sie das, was ihnen widerfährt? Die Polizeireportage "Auch Mensch!" stellt die Beamten und nicht die Straftäter in den Mittelpunkt.
Datum: 25.02.2012 Kommentare: 21
 
In kaum einer Erfindung ist menschlicher Einfallsreichtum mit dem fühlbaren Nervenkitzel von Geschwindigkeit und Kraft so vereint wie in der des Motorrads. Was aber sind die elementaren physikalischen Voraussetzungen, die die hohe Geschwindigkeit auf zwei Rädern überhaupt ermöglichen und wie werden diese vom Fahrer erlebt? Diese Dokumentation zeigt die ersten Fahrversuche vom dampfgetriebenen Zweirad bis hin zu neuester Hybridtechnologie, die Krafträder zukünftig antreiben könnte. Moderator Daniel H. Wilson deckt die Wissenschaftsgeschichte auf und enthüllt jüngste Entwicklungen.
Datum: 13.02.2012 Kommentare: 5
 
Die Reportage begleitet Fahnder auf der Jagd nach kriminellen Jugendlichen.
Datum: 05.01.2012 Kommentare: 27
 
Eine Reportage über die unbekannten Seiten der DDR, dem unsichtbaren Kommando, der GSG 9 der DDR, einer Anti-Terror-Einheit, die im Jahr 1974 auf Befehl der DDR-Führung aufgebaut wurde - die Diensteinheit 9 der Volkspolizei.
Datum: 16.12.2011 Kommentare: 4
 
Im Kalten Krieg kämpfen die Geheimdienste mit harten Bandagen und allen Mitteln. Lippenstiftkameras, "Romeoagenten" und Auftragsmörder gehören zum Arsenal. Dem ostdeutschen Geheimdienst gelingt es, "Perspektiv- Agenten" in hochrangigen Positionen in Westdeutschland unterzubringen. Das Leben der Agenten im Kalten Krieg war äußerst gefährlich. Was hat sie angetrieben, sich so zu verhalten, wie sie es getan haben? Würden sie es noch einmal tun? Die erstaunliche Antwort von einigen heute, jahre nach dem Fall der Mauer: "Unter den Voraussetzungen von damals würde ich es wieder tun.
Datum: 18.11.2011 Kommentare: 1
 
Zu ihren wichtigsten Aufgaben gehören die Bekämpfung von Finanzkriminalität und die Bewachung ausländischer Diplomaten. Die eigentliche Mission der Männer und Frauen des “Secret Service” ist es jedoch, den wichtigsten Mann des Landes zu schützen: den Präsidenten der Vereinigten Staaten. Aus diesem Grund riskieren die Beamten der US-Behörde zu jeder Zeit ihr Leben. Wie auch beim Attentat auf Ronald Reagan, im Jahre 1981, als sich Secret Service-Agent Tim McCarthy schützend vor den Präsidenten in die so genannte “Line of Fire” warf. Die Kugel, die für Reagan bestimmt war, bohrte sich in seinen Körper. Ausgebildet werden die Elite-Personenschützer in einem speziellen Trainingslager in Maryland, wo sie den Umgang mit modernen Hightech-Waffen und das richtige Verhalten im Falle eines Angriffs lernen. Welche Methoden dabei angewendet werden und welche Schlüsse man beim “Secret Service” aus dem Mord an John F. Kennedy gezogen hat, zeigt diese Dokumentation.
Datum: 23.07.2011 Kommentare: 10
 
Amtsmissbrauch in mehreren Fällen, Betrug, Beweismittelunterdrückung und Anstiftung zur falschen Zeugenaussage -- dafür wurde der hochrangige Wiener Kriminalpolizist Franz Pripfl kürzlich - noch nicht rechtskräftig - zu 18 Monaten bedingter Haft verurteilt. Ex-Chefinspektor Franz Pripfl ist einer jener Spitzenbeamten, die über zu enge Kontakte zu Unterweltgrößen gestolpert sind. Seit dem Jahr 2006 beleuchtet THEMA immer wieder die Nähe zwischen Blaulicht und Rotlicht. Hat sich durch das Aufräumen in der Führungsetage der Wiener Polizei etwas geändert? Und wie schmal ist der Grat zwischen polizeitaktisch notwendigen Kontakten ins Kriminellen-Milieu und Amtsmissbrauch?
Datum: 14.03.2011 Kommentare: 3
 
Seite 2 von 612345...Last »