In dieser Folge werden einige der insgesamt 88 offiziell anerkannten Sternenkonstellationen vorgestellt. Darunter befinden sich ein Objekt im Sternbild Orion, das schon bald in einer gigantischen Supernovaexplosion sein Ende finden wird sowie ein Pulsar im Sternbild Kepheus, der Wissenschaftlern die entscheidende Idee zur Berechnung astronomischer Entfernungen lieferte. Schließlich lüftet diese Dokumentation das Geheimnis des verschwiegenen dreizehnten Tierkreiszeichens und erklärt mit Hilfe von 3D-Animationen, warum der Nordstern Polaris eines Tages seinen begehrten Titel abgeben muss.
Datum: 27.12.2014 Kommentare: 0
 
Das Schicksal unserer Galaxis ist besiegelt. Vermutet haben es die Astronomen schon lange, doch nun herrscht Gewissheit: Unser Milchstraßensystem und sein Nachbar M31, die Andromedagalaxie, werden dereinst ineinanderstürzen! Die Galaxien geraten damit zu Protagonisten eines gigantischen kosmischen Schauspiels. Bis es so weit ist, bleibt allerdings noch etwas Zeit: etwa vier Milliarden Jahre. Kollidierende Galaxien -- was wie ein kosmischer Super-GAU klingt, ist für die Kosmologen nichts Ungewöhnliches. Im Gegenteil: Galaxienkollisionen prägten zu allen Zeiten das "Antlitz" des Universums -- früher noch häufiger als heute oder in Zukunft.
Datum: 09.12.2014 Kommentare: 0
 
Der Star-Trek-Kosmos und seine unendlichen Weiten stehen für Abenteuer und Nervenkitzel. Die technischen Ideen wie der Warp-Antrieb oder das Beamen inspirieren sogar renommierte Wissenschaftler. In eindrucksvollen Bildern gehen sie der Frage nach, ob die interstellaren Reisen, wie sie Captain Kirk und seine Besatzung durchführen tatsächlich Realität werden könnten. Diese wissenschaftlichen Ansätze werden in der Sendung mit eindrucksvollem Making-of Material des neuesten Star-Trek-Films "Into Darkness" (2013) verbunden.
Datum: 03.12.2014 Kommentare: 0
 
Gibt es im Weltall eine zweite Erde? Noch vor einigen Jahren waren Planeten außerhalb unseres Sonnensystems unbekannt. Mittlerweile sind mehr als zweihundert dieser fremden Welten bekannt. Die meisten dieser Planeten sind Gasriesen. Andere sind hochgradig radioaktiv. Unter diesen bizarren Welten im All wirkt die Erde fast wie eine Laune der Natur mit den richtigen Bedingungen für Leben. Aber ist sie wirklich so einzigartig?
Datum: 28.11.2014 Kommentare: 0
 
Grenzen der Wahrnehmung- Der Mikrokosmos
Datum: 11.11.2014 Kommentare: 0
 
Pluto ist kleiner als der Erdmond (er hat etwa ein Drittel des Volumens des Erdmondes) und bewegt sich auf einer noch elliptischeren Bahn als Merkur um die Sonne. Von seiner Entdeckung am 18. Februar 1930 bis zur Neudefinition des Begriffs „Planet“ am 24. August 2006 durch die Internationale Astronomische Union (IAU) galt er als der neunte und äußerste Planet des Sonnensystems.
Datum: 10.11.2014 Kommentare: 0
 
Vom Urknall über die Möglichkeit von Zeitreisen bis zu Schwarzen Löchern erläutert die bildgewaltige Dokumentarserie die Mysterien des Weltraums. Herausragende Experten erklären die modernen Erkenntnisse über das Universum und mit welchen Fragen sich die Wissenschaft heute konfrontiert sieht.
Datum: 12.10.2014 Kommentare: 0
 
Einer der ältesten Träume der Menschheit handelt davon, die Erde zu verlassen und das Weltall zu erforschen. Das 20. Jahrhundert hat diesen Traum wahr gemacht. Die 3D-Dokumentation nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise in die faszinierende Welt der Raumfahrt. Sie lässt ihn teilhaben an der persönlichen Geschichte der beiden Raumfahrer Alexander Gerst und André Kuipers, einer Geschichte voller abenteuerlicher Herausforderungen.
Datum: 30.09.2014 Kommentare: 0
 
Ist die Erde der einzige Planet, auf dem Leben existiert? Sind wir wirklich allein? Führende Astrophysiker erforschen die Weiten des Weltalls nach Hinweisen auf ausserirdische Lebensformen und Möglichkeiten, mit diesen in Kontakt zu treten. In den modernsten Observatorien und Universitäten versuchen Wissenschaftler weltweit, die Puzzleteile des Universums zusammenzufügen.
Datum: 23.09.2014 Kommentare: 0
 
Die String-Theorie ist eine mathematische Hypothese über die Enstehung und den stofflichen Aufbau des gesamten Universums. Mit den heutigen und wahrscheinlich zukünftigen technischen Mitteln nicht nachweisbar unternimmt sie den Versuch der Weltformel
Datum: 08.09.2014 Kommentare: 2
 
Eine der Grundvoraussetzungen, die die Entstehung von Leben auf der Erde ermöglichten, ist die vulkanische Aktivität unseres Planeten. Ohne Vulkane wären wir nicht hier, sie sind ein unverzichtbarer Teil des globalen Energie - und lebensspendenden Kreislaufs.
Datum: 28.08.2014 Kommentare: 0
 
Ozeane aus Gas, Regen aus Eisen und Diamanten in Huelle und Fuelle -- die schier unendliche Weite des Universums ist voll davon. Ihre Entdeckung ist das Ergebnis einer fieberhaften Suche nach fremdem Leben -- irgendwo in den Weiten des Weltalls. Dass hundertfach erdaehnliche Planeten vorhanden sind, wissen wir - doch existiert dort auch fremdes Leben oder gar ein Planet Erde 2.0?
Datum: 16.08.2014 Kommentare: 2