Die Lockheed U-2 Dragon Lady ist ein einstrahliges, für den Einsatz in großen Höhen ausgelegtes, strategisches Aufklärungsflugzeug des US-amerikanischen Herstellers Lockheed. Da die U-2 vor allem zu Beginn ihrer Einsatzzeit in der Lage war, unerkannt über fremdem Staatsgebiet zu operieren, wird sie umgangssprachlich auch als Spionageflugzeug bezeichnet.
Datum: 14.03.2018 Kommentare: 0
 
In vielen deutschen Städten wurden bei illegalen Autorennen in den letzten Jahren immer wieder Menschen getötet oder schwer verletzt.
Datum: 06.03.2018 Kommentare: 0
 
Die U-Boote der Virginia-Klasse sind technologische Titanen des Tiefseetauchens. Das erste U-Boot der Virginia-Klasse wurde im Jahr 2003 fertig gestellt: Es stellt einen Meilenstein im U-Bootbau dar und ist das fortschrittlichste nuklearbetriebene Schnellangriffs-U-Boot, das jemals von der U.S. Navy gebaut wurde. Es wiegt 7800 Tonnen. Das U-Boot kann bis in 240 Meter Tiefe tauchen und über einen Zeitraum von mehreren Monaten unter Wasser bleiben, ohne aufzutauchen.
Datum: 20.02.2018 Kommentare: 0
 
Die USS New Jersey (BB-62) war ein Schlachtschiff der United States Navy und gehörte der Iowa-Klasse an. Sie wurde nach dem US-Bundesstaat New Jersey benannt, 1943 in Dienst gestellt und ab 1944 im Zweiten Weltkrieg eingesetzt.
Datum: 16.02.2018 Kommentare: 0
 
Wenn Wissenschaftler versuchen, unsere Welt zu erklären, verwenden sie häufig ein leistungsstarkes Instrument: die Mathematik. Sie hilft dabei, unsere Welt zu entschlüsseln und die Regeln der Natur zu begreifen. Aber handelt es sich dabei um eine menschliche Erfindung oder um eine allumfassende, dem Universum innewohnende Logik? Einige Forscher vertreten die Ansicht, dass unsere physische Welt ausschließlich aus mathematischen Eigenschaften besteht - und immer wiederkehrende Muster in der Natur scheinen ihnen recht zu geben.
Datum: 11.02.2018 Kommentare: 0
 
Einige der größten Geheimnisse der Weltgeschichte liegen verborgen auf dem Grund unserer Ozeane. Dank hochsensibler Tauchroboter, ausgestattet mit modernster Kameratechnik, sind wissenschaftliche Unterwasserexpeditionen heute aufschlussreicher denn je. Diese aufwändig recherchierte und produzierte Dokumentation zieht buchstäblich den Stöpsel aus den Meeren unserer Erde und legt erstmals Schiffswracks und andere Zeugnisse dramatischer Ereignisse des 20. Jahrhunderts frei.
Datum: 24.01.2018 Kommentare: 0
 
70.000€ kostet eine Flugstunde mit dem Eurofighter, er ist das modernste Kampfflugzeug in Europa. Nur besonders geschulte Piloten dürfen ihn fliegen, wie Manuel Wurdak. Eine Übung stellt ihn vor besondere Herausforderungen.
Datum: 23.01.2018 Kommentare: 0
 
Auf der Brücke kleiner oder größerer Pötte läuft nichts ohne das Kommando von "Herrn" oder "Frau" Kapitän. Eines haben alle gemeinsam: die Liebe zu Schiffen und zur See.
Datum: 20.01.2018 Kommentare: 0
 
Britische Forscher haben eine neue Theorie über den ursprünglichen Zweck von Stonehenge entwickelt: Es könnte sich bei dem Steinkreis im Süden Englands um die gigantische Grabstätte für elitäre Familien handeln, die vor rund 5.000 Jahren lebten. Neue Untersuchungen von Funden aus Stonehenge und der näheren Umgebung lassen auch den Rückschluss zu, dass der mysteriöse Monolithen-Kreis das Zentrum von gigantischen steinzeitlichen Festivitäten war, zu denen Menschen aus den entlegensten Teilen der britischen Inseln in den Süden Englands strömten.
Datum: 14.01.2018 Kommentare: 0
 
Thorsten Wennmann gehört zum Hamburger Wasserschutzpolizeikommissariat 2, Außenstelle Landungsbrücken. Täglich muss er Streitereien schlichten, denn 18 Barkassenbetreiber buhlen hier um die Touristen. Raue Witze und das lautstarke Ankündigen der nächsten Rundfahrt haben Tradition. Dabei ist für die Unternehmer das sogenannte Kobern gar nicht mehr wichtig. In Zeiten des Internets kaufen die meisten Touristen ihre Tickets online.
Datum: 10.01.2018 Kommentare: 0
 
Die Physiker wollen eins rausfinden: Wie kann aus dem Nichts ein ganzes Universum entstehen, wo sich die Erde und andere Planeten entwickelt haben. Und das Universum wird immer größer- Wie groß war es also mal ganz am Anfang?
Datum: 09.01.2018 Kommentare: 0
 
Der größte unserer Nachbarplaneten macht nicht gerade auf gut Wetter. Auf dem Jupiter tobt ein unerbittlicher Zyklon mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 600 Kilometern pro Stunde: der Große Rote Fleck. Noch geben der Gasplanet und seine tosende Oberfläche der Wissenschaft zahlreiche Rätsel auf. Mithilfe der NASA-Raumsonde Juno soll nun endlich aufgeräumt werden mit dem Halbwissen über den fünften Planeten im Sonnensystem, seiner elementaren Beschaffenheit und den stürmischen Wetteraussichten.
Datum: 07.01.2018 Kommentare: 0