Das römische Weltreich reichte von den Wüsten Afrikas bis in den Nordatlantik. Der nördlichste Außenposten Roms war Britannien. Auch dort trennte eine Mauer die Bürger des Imperiums von den Barbaren: der Hadrianswall. Aus einem aufblasbaren Heißluftschiff, das exklusiv und zum ersten Mal für die zweiteilige Fernsehdokumentation den römischen Grenzwall befuhr, lassen sich die gewaltigen Ausmaße des Limes in Britannien erkennen: 15 Kastelle, in denen eine 12.000 Mann starke Armee stationiert war.
Datum: 23.03.2012 Kommentare: 0
 
(2006) Der römische Offizier und Historiker Villeius Paterculus berichtete 6 nach Christus, dass ein unter dem Feldherrn Tiberius stehendes römisches Heer sein Winterlager im keltischen Königreich Noricum errichtete. Der genaue Ort der Niederlassung wird als "Carnuntum" bezeichnet. Das war die Geburtsstunde der legendären, römischen Großstadt im "Land der Barbaren", später auch als Klein-Rom an der Donau bezeichnet.
Datum: 22.03.2012 Kommentare: 0
 
Sie galt als Hitlers Geheimwaffe im Zweiten Weltkrieg -- kam aber nie zum Einsatz. Die Rede ist von der "Horten H IX". Seinen Namen hat dieser Kampfjet von seinen Entwicklern, den Brüdern Walter und Reimar Horten. Die beiden Ingenieure hatten ein Flugzeug entwickelt, dass für das gegnerische Radar unsichtbar war. Auf HISTORY untersuchen amerikanische Forscherteams in der deutschen Erstausstrahlung der Dokumentation "Hitlers Tarnkappenbomber" das legendäre Superflugzeug und diskutieren zudem die Frage, ob dessen Einsatz wirklich zu einer Veränderung des Luftkriegs geführt hätte.
Datum: 19.03.2012 Kommentare: 14
 
Man schreibt das Jahr 2030: Sechs Astronauten aus den USA, Kanada, Frankreich, Russland und Japan unternehmen die erste bemannte Mission zum Mars. Nach dem gelungenen Start scheint, abgesehen von Spannungen unter den Crewmitgliedern, alles nach Plan zu laufen. Da treten plötzlich technische Probleme auf. Die Dokumentation simuliert, wie sich eine Expedition zum Mars an Bord der Raumfähre gestalten könnte.
Datum: 18.03.2012 Kommentare: 7
 
(2010) "Big, Bigger, Biggest" zeigt heute, welche technischen Hürden überwunden werden mussten, um Perdido Spar möglich zu machen. Einen Großteil der Dokumentation machen eindrucksvolle Computeranimationen aus, die einen tiefen Einblick in die Arbeit einer Ölplattform gewähren. Atemberaubende Aufnahmen von harter Arbeit auf hoher See und epochalen Erfindungen machen diese Folge von "Big, Bigger, Biggest" zu einer enorm lehrreichen und eindrucksvollen Technik-Doku.
Datum: 14.03.2012 Kommentare: 0
 
Es ist weit mehr als der erbitterte Konkurrenzkampf zwischen zwei Flugzeugherstellern. Es ist ein Krieg zweier Giganten. Boeing und Airbus kämpfen um die Herrschaft auf dem Weltmarkt. Beispiel China: Die Produzenten von Jumbo und A 380 spekulieren auf einen riesigen Flugzeugbedarf in der Volksrepublik. Aber die Chinesen sind geschickte Taktiker, und der zuständige Handelsminister erzählt Erstaunliches über die Flugzeugbauer.
Datum: 10.03.2012 Kommentare: 4
 
Das anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 erbaute Oita-Stadion auf der japanischen Insel Kyushu wird von der größten Kuppelkonstruktion der Welt überspannt: Das kolossale Dach hat einen Durchmesser von sage und schreibe 274 Metern! Auch in anderen Bereichen ist das Oita-Stadion ein Bauwerk der Superlative: Die aus Stahl, Teflon und Titan gefertigte Sportarena ist 60 Meter hoch und bietet Platz für bis zu 40.000 Zuschauer. Besonderer Clou des auch als "Stadion Big Eye" bekannten Gebäudes ist das einziehbare Dach.
Datum: 09.03.2012 Kommentare: 0
 
Die längste Hängebrücke der Welt überbrückt die Meerenge von Akashi in Japan. Sie ist fast vier Kilometer lang und 65 Meter hoch, wobei die Pfeiler 298 Meter in den Himmel ragen. Die Akashi-Kaikyo-Brücke sorgt dafür, dass die Städte Kobe und Awaji via sechsspurige Autobahn mit einander verbunden werden. Doch bevor dieses technische Wunderwerk überhaupt gebaut und 1998 freigegeben werden konnte, mussten einige Dinge erfunden und erprobt werden.
Datum: 08.03.2012 Kommentare: 0
 
Mit 600 Metern ist der Canton Tower im chinesischen Guangzhou der zweithöchste Fernsehturm der Welt. Auch architektonisch setzt das 2010 fertiggestellte Bauwerk Maßstäbe: Durch seine kurvige Form, die er einer Hyperboloidkonstruktion aus zwei versetzt laufenden Ellipsen verdankt, hebt er sich deutlich von anderen Türmen ab.
Datum: 08.03.2012 Kommentare: 1
 
Das Large Binocular Telescope ist das größte Teleskop, das jemals gebaut wurde: Das auf einem Berg 3.000 Meter über dem Meeresspiegel errichtete Himmelsauge soll mit seinen zwei Spiegeln so weit ins Weltall blicken wie kein anderes Teleskop zuvor. Gestirne, die hunderte Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt sind, werden damit in bislang unbekannter Klarheit zu sehen sein.
Datum: 06.03.2012 Kommentare: 4
 
Der schweizerische Gotthard-Basistunnel ist ein Bauprojekt der Superlative: Nach der für das Jahr 2017 angesetzten Inbetriebnahme wird er durch 57 Kilometer massiven Fels führen und damit der längste Tunnel der Welt sein. Die Reisedauer zwischen Zürich und Mailand dürfte sich durch das ehrgeizige Vorhaben um rund ein Drittel verkürzen.
Datum: 04.03.2012 Kommentare: 0
 
. Die Dokumentation spannt den Bogen vom antiken Rom, als man versuchte, verletzten Gladiatoren mit einfachen medizinischen Mitteln das Leben zu retten, über die legendären - oft heimlich durchgeführten - Leichenobduktionen in der Renaissance und Leonardo da Vincis detailgetreue Anatomieskizzen bis hin zur Theorie der Elektrizität als Lebenskraft und der Entdeckung des Mikrokosmos
Datum: 01.03.2012 Kommentare: 0