Sie ist launisch, unberechenbar und steckt voller Geheimnisse: die Nordsee. Unter ihrer Oberfläche verbirgt sich eine fremde Welt: Urzeitliche Riesenhaie durchschwimmen einmal im Jahr den südlichsten Zipfel der Nordsee, wo der Ärmelkanal Großbritannien von Frankreich trennt.
Datum: 13.09.2013 Kommentare: 0
 
Vom heftigen Frost am Fluss des Schwarzen Drachen durch die Wüste, ans Ostchinesische Meer bei Qingdao, nach Peking und ins glitzernde Shanghai. "Immer der langen Nase nach", wie Chinesen es spöttisch nannten, ging die Reise. Joachim Holtz und sein Team folgten der Spur des Fortschritts.
Datum: 28.07.2013 Kommentare: 0
 
Die ersten Elefanten, die in den Norden des Tsavo zurückkehren, sind Waisen. Tiere, die ihre Mütter verloren haben und von Menschen großgezogen wurden. Seit 2004 wildert der David-Sheldrick-Wildlife-Trust, eine gemeinnützige Tierschutzorganisation, Elefantenwaisen in diesem Teil des Tsavo aus. Von Kenias Hauptstadt Nairobi aus werden die Tiere mit dem LKW hierher transportiert, wenn sie etwa 2 Jahre alt sind.
Datum: 23.07.2013 Kommentare: 0
 
Diese Doku zeigt die schönsten Tiere.
Datum: 10.05.2013 Kommentare: 1
 
Die Suruga Bucht ist die tiefste Bucht Japans mit einer Tiefe von mehr als 2.500 Metern. Das Gebiet wird durch den einfließenden Kuroshio und den vorhandenen Tiefseestrom stark geprägt. Hier gibt es ein großes Angeot an Tiefseewesen, einschließlich riesiger Krabben und Garnelen, die in anderen Teilen des Ozeans selten gesehen werden. Erleben sie diese Wunderwelt über den Zeitraum eines ganzen Jahres!
Datum: 05.01.2013 Kommentare: 0
 
Im Dschungel gibt es faszinierende Tiere. Tiere, die über Wasser laufen können, die schneller, als damals sind und vieles mehr. Selbst Ameisen können erstaunlich schnell seine Gegner verletzen.
Datum: 01.12.2012 Kommentare: 1
 
Pflanzen sind schlau und vergleichbar mit Tieren. Sie lernen stets dazu und wissen schon ab dem Beginn, wo sie hin müssen, um zu wachsen.
Datum: 03.11.2012 Kommentare: 1
 
Jeder Mensch sollte wissen, wie es den Tieren ergangen ist, bevor sie bei uns auf dem Teller landen. Es sind auch Lebewesen und haben Gedanken und Gefühle. Wir spielen mit deren Leben, allein schon weil wir oftmals Fleisch kaufen, welches im Müll landet.
Datum: 21.09.2012 Kommentare: 1
 
Fast 22 Millionen Tiere leben heute in deutschen Haushalten. Und sie sind weit mehr als nur stumme Hausgenossen. Aber wie weit kann die Kommunikation gehen? Wie genau können wir unsere Tiere verstehen?
Datum: 10.09.2012 Kommentare: 3
 
Pripjat gehört zu dem am stärksten kontaminierten Gebiet der Welt. Unweit von hier, in Tschernobyl, ereignete sich 1986 das bislang größte Reaktorunglück. In der unzugänglichen Sperrzone findet ein einmaliges Experiment statt: eine Welt ohne Menschen. Seit die Menschen fort sind, ist die Natur im Begriff, das Land zurückzugewinnen. Schritt für Schritt werden die verwahrlosten Gärten von der ungezügelt wachsenden Vorhut des Waldes eingenommen.
Datum: 11.07.2012 Kommentare: 0
 
Wir Menschen wissen, dass es viele Tiere auf der Welt gibt, die giftig oder gefährlich für uns werden können. Ein Krokodil frisst uns, eine Schlange erwürgt uns. Eine Würfelqualle, wie man hier sieht, verbrennt uns eiskalt. Dadurch erhält man höllische Schmerzen. Sieh hier, welche Tiere noch unscheinbar, aber gefährlich sind.
Datum: 04.07.2012 Kommentare: 1
 
Um die Welt zu erobern, bedarf es einer Reihe von Eigenschaften und Fähigkeiten, die nur wenige Tierarten alle besitzen: Die Tiere müssen in der Lage sein, eine so zahlreiche Nachkommenschaft zu produzieren, dass immer wenigstens einige Exemplare das Erwachsenenstadium erreichen. Sie müssen die Fähigkeit haben, enorme Entfernungen an einem Stück zurückzulegen, ohne zu trinken und zu essen. Sie bedürfen der Fähigkeit, zu jeder Jahreszeit und in jeder Umgebung lebende Beutetiere zu jagen.
Datum: 22.05.2012 Kommentare: 0