Eine Monsterwelle schießt den Amazonas hinauf, hinterlässt eine verwüstete Landschaft. Genauso berüchtigt ist die Flutwalze am Severn-River in Großbritannien. Kilometerweit drängt die zwei Meter hohe Wand aus Meerwasser ins Landesinnere, kehrt den Flusslauf einfach um. Auslöser solcher spektakulärer Naturereignisse ist der Mond. Manche Tiere brauchen den Mond, um sich überhaupt fortpflanzen zu können. So laichen fast auf die Stunde genau, fünf Tage nach Vollmond im November, alle Korallen im Großen Barriereriff. Wer an der Meeresküste zu Hause ist, hat mit den wechselnden Gezeiten seine liebe Not.
Datum: 28.09.2010 Kommentare: 0
 
„Unser Weltbild im Wandel beschreibt die verschiedenen Weltbilder bzw. an was die Menschheit im Laufe der Zeit geglaubt hat. Am Anfang versucht der Mensch noch mit religiösen und mythologischen Deutungsversuchen die Welt zu erklären. Doch schon bald tritt die Wissenschaft in den Vordergrund und verdrängt die Schöpfungsmythen der Religionen immer mehr. Von Kopernikus zur Quantenphysik Der Film beginnt bei den Babyloniern, über die Ägypter bis hin zu Aristoteles, der erstmals die Beobachtung von Tatsachen und damit die Logik in die Wissenschaft einführt.
Datum: 07.09.2010 Kommentare: 7
 
N24 Dokumentation über das Ende der Welt.
Datum: 28.08.2010 Kommentare: 4
 
Coole Dokumentation über unsere erde von oben!
Datum: 09.08.2010 Kommentare: 2
 
Bedrohung aus dem All - Die nächste große Sonnensturmsaison beginnt in diesem Jahr. Die Explosionen mit unvorstellbarer Sprengkraft bringen das Erdmagnetfeld zum Schwanken. Das kann extreme Folgen für unsere gesamte Zivilisation haben. Sind wir den Urgewalten der Sonne schutzlos ausgeliefert?
Datum: 24.05.2010 Kommentare: 9
 
Unerreichbar, unsäglich heiß und dennoch immer präsent. Die Sonne ist die Quelle jeglichen Lebens auf unserem Planeten. Kein Wunder, dass viele Kulturen sie noch heute als Gottheit verehren. Seit 4,5 Milliarden Jahren geht die Sonne jeden Morgen am Horizont auf. Doch was wissen wir wirklich über den himmlischen Feuerball, der uns mit Licht und Wärme versorgt?
Datum: 04.05.2010 Kommentare: 12
 
Auch im Alter von vier Milliarden Jahren kommt die Erde nicht zur Ruhe. Jährlich reißt ihre Kruste im Pazifik um bis zu 15 Zentimeter auf, im Atlantik sind es drei bis vier Zentimeter. Nach Lehrmeinung der Plattentektonik werden die auseinanderdriftenden Erdplatten an anderer Stelle wieder eingeschmolzen (Subduktion) oder falten bei der Kollision mit anderen Platten Gebirge auf. Eine ältere, aber heute fast vergessene Theorie geht dagegen von einem Wachstum der Erde aus. Laut dieser Theorie der Erdexpansion war die Erde vor ein paar hundert Millionen Jahren nur halb so groß wie heute. Paläo-Globen und Computeranimationen zeigen, dass mit den heutigen Kontinenten eine viel kleinere Erdkugel fast vollständig geschlossen werden kann. Der Feldphysiker Konstantin Meyl beruft sich auf Nicola Tesla und geht davon aus, dass Neutrinos aus dem Weltall vom Erdkern absorbiert und materialisiert werden und dadurch die Masse der Erde wächst. Meyl hat Teslas revolutionäre Forschung fortgesetzt und führt in der Dokumentation ein sensationelles Experiment vor.
Datum: 22.04.2010 Kommentare: 30
 
Segen und Fluch des weißen Goldes - Im Innern der Erde schlummert ein ganz besonderer Schatz: Kalisalz. Der Mineraldünger ist ein Exportschlager Deutschlands - aber ein großes Problem: Die Überreste der Düngerproduktion verseuchen nachhaltig Böden und Flüsse. Dazu kommt: Der Rohstoff ist irgendwann aufgebraucht. Was passiert dann mit der Nahrungsmittelproduktion? In Kenia werden derzeit erste Versuche gemacht, wie die Menschheit zukünftig auch ohne Kunstdünger ernährt werden kann.
Datum: 06.04.2010 Kommentare: 6
 
Als Verbraucher kann man diesen Stoffen nicht ausweichen. Das Erschreckendere daran ist aber, dass die Industrie ihre Augen verschließt und alles dementiert, obwohl überall auf der Welt Missbildungen und Auffälligkeiten beobachtet werden. Die Geldgier wiegt für sie mehr als der Fortbestand der Menschheit.
Datum: 16.12.2009 Kommentare: 2
 
Weit weg von der Erde, 4000 Reisejahre weit entfernt existiert ein Planet, der grüne Planet, auf dem Verwandte von uns, den Menschen leben. Sie sind soweit entwickelt, dass Sie sämtliche Objekte eliminiert haben und ihre volle Konzentration, ihr Wissen, ihre Stärken und Energien auf den Fortschritt ihrer Körper, Gedanken und geistigen Fähigkeiten richten.
Datum: 14.12.2009 Kommentare: 6
 
Mit einer Rakete auf den Mond und mit dem Unterseeboot Nautilus 20.000 Meilen unters Meer - verrückte Ideen hatte der französische Autor Jules Verne in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, so dachte sicherlich mancher. Doch Verne kann als Begründer der Science-Fiction angesehen werden. Ja, einige behaupten sogar, er hätte die Zukunft erfunden. Die zweiteilige DISCOVERY HD-Dokumentarserie “Expedition zum Mittelpunkt der Erde” blickt zurück auf Jules Verne und eine Zeit, in der Technik erst erfunden werden musste, und wagt gleichzeitig mit modernster Technologie aus dem 21. Jahrhundert einen Blick in das Innere des Blauen Planeten.
Datum: 14.12.2009 Kommentare: 0
 
Mit der Globalisierung der Wirtschaft haben sich auch die Verwaltungsstrukturen der Unternehmen über die Welt verbreitet. Management ist zu einem weltumspannenden Schlagwort geworden und bestimmt die Handlungsweise von Amerika bis Asien.
Datum: 05.11.2009 Kommentare: 0